Dienstag, 22. Juli 2014, 11:00 Uhr

Mit Lotto zum Erfolg: Vier Geschichten über berühmte Lottogewinner

Es heißt ja immer, Erfolg ist nicht etwas, was man sich mit Geld kaufen kann. Um Erfolg zu haben bedarf es vielmehr Mut, Ausdauer und Engagement.

Doch oftmals fehlt es an Kapital um seinen Traum zu erfüllen und einige dieser Träume wären ohne den Lotto-Gewinnnicht möglich gewesen. Die Verantwortung, die mit so einem Gewinn kommt, ist groß. Einige investieren und schaffen es mit ihrem Lottogewinn zum Ruhm und anderen kann das Geld schnell zu Kopf steigen und das Leben ruinieren.

Dieter Leipold
Eine Erfolgsgeschichte schlechthin – der Name sagt wohl vielen nichts, doch das Getränk, welches die Familie Leipold 1995 erfand, ist heute ein Kultgetränk: die Bionade. Nach der Übernahme einer insolventen Brauerei blieb jedoch der große Erfolg aus. Es muss zusätzlich in Diskos gearbeitet werden, um die Familie ernähren zu können. Unerwartet gewinnt die Ehefrau Leipold ein Jahr später 1 Million Mark im Lotto. Der Glauben an den Erfolg ihrer Limonade ist groß und so investieren sie das Geld in das Unternehmen. Es stellt sich heraus, dass diese Entscheidung goldrichtig war, zwei Jahre später gelingt der Durchbruch. Sogar Coca-Cola und der Oetker/Radeberger-Konzern zeigten Interesse an einer Übernahme und letzterer erhielt den Zuschlag und 70% der Anteile. 2012 verkauft die Gründerfamilie die Restanteile von 30% an Oetker/Radeberger.

Mehr zum Thema “Millionen”: Das hier ist der Moment, wo die Lottobombe einschlägt

Steffen Henssler
Seit 2006 kann man den berühmten Fernsehkoch und Wahlhamburger bereits beim Brutzeln und Kochen im Fernsehen zu schauen. Was die wenigsten wissen, Henssler gewann in den 90ern 44.000 Mark im Lotto. Der bereits gelernte Koch wollte sich seinen Traum vom Sushi-Chef erfüllen. Der Lottogewinn ermöglichte ihm so die kostspielige Ausbildung in der Sushi-Akademie in LA. Als erster Deutscher wurde er von japanischen Großmeistern als „Professional Sushi Chef“ ausgezeichnet. Seitdem ist viel passiert, unzählige Fernsehshows, Bücher und eigene Restaurants. So eröffnete er 2001 zusammen mit seinem Vater in Hamburg sein erstes Restaurant „Henssler & Henssler“ und 2009 folgte das zweite Restaurant „ONO by Steffen Henssler“. Steffen Hensslers Erfolgsgeschichte scheint noch nicht vorbei zu sein.

Matt Myles
Der britische EuroMillions-Gewinner Matt Myles gewann 1 Million britische Pfund im April dieses Jahres. Es dauerte keine zwei Tage bis der 27-jährige seinen Job in einer Fabrik kündigte und mit seinem Bruder und besten Freund im Gepäck um die Welt reist. Sogar in Brasilien waren sie und haben die britische Nationalmannschaft angefeuert. Doch bei all dem Überfluss will er nicht sein ganzes Geld ausgeben. 100.000 Pfund sollten für die Reisen draufgehen und die Hälfte des Gewinns hat er bereits in die eigene Entwicklungsfirma investiert. Zudem wolle er auch Gutes tun und drei Monate bei UNICEF arbeiten. Es bleibt abzuwarten, wohin der Weg den 27-jährigen Briten führt und ob der Gewinn ihm hilft seine Karriere zu starten. Auf Twitter ist er jedenfalls schon jetzt eine Berühmtheit.

Lotto Lothar
Ein tragisches Beispiel ist dies von Lotto Lothar, welches vielen wahrscheinlich noch im Gedächtnis geblieben ist. 1994 gewann der damals 48-jährige Lothar Kuzydlowski 3,9 Millionen Mark im Lotto und schlagartig wurde der arbeitslose Teppichleger er als Lotto Lothar berühmt. Doch der Tot seines Vaters nur einen Monat nach dem Gewinn und kurz darauf auch noch der Tot des Bruders, warfen einen Schatten auf den Gewinn. Er ertränkte den Verlust mit jeder Menge Alkohol, Parties, Reisen, Frauen und schnelle Autos. Seine Frau Andrea blieb daheim und kümmerte sich um die Tochter während Lothar sich mit Gespielinnen begnügte. Lothars Fall ließ nicht lange auf sich warten, vier Jahre später verließ ihn seine Frau und ein Jahr später verstarb er an Leberzirrhose. Er vermachte das Geld seiner Ex-Frau und seiner Geliebten, diese stritten sich bis zum Ende noch ums Erbe. Heute führt Andrea ein normales Leben, keine Spur mehr von den Ereignissen und dem Lotto-Unglück. (KTAD) P

Foto: Drop Out Cinema