Donnerstag, 24. Juli 2014, 21:36 Uhr

Jennifer Lopez: Der Liebling der Boulevardpresse feiert den 45. Geburtstag

Sie kommt, sie kommt nicht, sie kommt: Um den Auftritt von Jennifer Lopez bei der Eröffnungsfeier der Fußball-WM in Brasilien gab es reichlich Hickhack. Schließlich legte die Sängerin, die heute 45 wird, dann doch noch eine farbenfrohe Show hin, auch wenn die Akustik lausig war.

Für ihre Fans verlängerte J.Lo dann im Anschluss noch bei Facebook ihren Auftritt mit einer ordentlichen Portion Po-Gewackel aus der Umkleidekabine – und dem kecken Statement: “Wer hat denn gesagt, dass ich nicht komme?”

Für die WM hatte die Sängerin danach wenig Zeit, obwohl sie zusammen mit Pitbull und Claudia Leitte mit ‘We Are One’ den offiziellen WM-Song beisteuerte. “Mein Terminplan ist im Moment wirklich extrem voll”, sagte sie im Vorfeld der Nachrichtenagentur dpa. Über die Spiele wollte sie sich aber durch ihre Cousins auf dem Laufenden halten, die alle fanatische Real-Madrid-Anhänger seien.

Mehr zum Thema Jennifer Lopez: Die von Versace kennen meinen Körper

Mit ihrem ebenso glamourösen wie kommerziellen Image – und ihren Romanzen – ist Lopez der Liebling der Boulevardpresse. Doch das ist nicht alles. Auf der Liste des amerikanischen Wirtschaftsmagazin «Forbes» gehört sie zu den 100 einflussreichsten Prominenten der Welt.

Erfolge feiert Lopez aber nicht nur in der Popmusik. Sie hat ihre eigene Mode- und Parfümlinie, ist Tänzerin, Castingshow-Jurorin, Mutter und immer wieder auch im Kino zu sehen. All das habe sie aber nicht verändert, sagte die Tochter puertoricanischer Einwanderer, die in einer armen Gegend in der New Yorker Bronx aufgewachsen ist, vor zwei Jahren im Interview mit der Nachrichtenagentur dpa. Zwischen ihrer Herkunft und “dem großen Hollywood-Glamour” gebe es keinen Widerspruch. “In meinem Herzen, in meiner Seele bin ich noch immer dieselbe Person, die ich mit 16 war”, sagt sie.

Mit einem Konzert im Juni in der Bronx und ihrer aktuellen CD ‘A.K.A.’ knüpfte J.Lo an diese alten Zeiten an. Eine “Rückkehr zu den Wurzeln” sei das Album, meinte Lopez. Ein großer Erfolg wurde es allerdings nicht.

Mehr zum Thema Jennifer Lopez und Marc Anthony: Gericht verlangt Schutz der Zwillinge

Mit ihrem Privatleben sorgt Lopez seit den 1990er Jahren für Schlagzeilen, etwa wegen ihrer Beziehung zu Schauspieler Ben Affleck, ihrer Liaison mit US-Rapper Sean “Diddy” Combs oder zuletzt mit der Scheidung von ihrem dritten Ehemann, dem Sänger Marc Anthony. “Wollen wir nicht alle die Liebe unseres Lebens in der High School kennenlernen, heiraten, Kinder und Enkel bekommen und glücklich miteinander bis ans Ende unserer Tage leben?”, fragt Lopez und antwortet prompt: “Ja, jeder will das. Aber nicht jeder bekommt es.”

“Wir fallen hin, wir stehen wieder auf. Das ist es, was wir machen”, fügt sie hinzu. Familie sei ihr wichtig, sagt die alleinerziehende Mutter der sechsjährigen Zwillinge Max und Emme. Das Leben à la Lopez sei eben so, wie in jedem anderen Zuhause auch: “Ich mache Frühstück für die Kinder.” Sie seien im Sommer gerne draußen im Pool, “also gehen wir an den Pool, essen Mittag, sind faul, lachen gemeinsam. Ich versuche einfach, soviel Zeit wie möglich mit den Kindern zu verbringen.” (dpa)

Fotos: SIPA/WENN.com, Universal Music