Donnerstag, 24. Juli 2014, 13:25 Uhr

"Spider-Man 3" wird um vier Jahre verschoben

Schlechte Nachrichten gibts für alle ‘Spider-Man’-Fans: Vor 2018 wird es laut dem Magazin ‘Variety’ wohl keinen neuen Film über die berühmte Spinne im Kino zu sehen geben.

‘The Amazing Spider-Man 3’ mit Andrew Garfield in der Hauptrolle sollte ursprünglich 2016 erscheinen. Nun haben sich die Pläne von Sony Pictures allerdings geändert. Grund soll der Ausstieg von Drehbuchautor Robert Orci sein und die Kritik, die Sony nach der Veröffentlichung von ‘The Amazing Spider-Man 2: Rise of Electro’ entgegen schlug.

Mehr zum Thema Emma Stone: Mein Boyfriend ist cooler als Spider-Man

Der zweite Teil startete am 17. April 2014 in den deutschen Kinos, entwickelte sich jedoch trotz des weltweiten Einspielergebnisses von 706 Millionen Dollar (umgerechnet 524 Millionen Euro) nicht zur Zufriedenheit von Sony, weil er hinter den Erfolgen früherer Spider-Man-Filme zurück blieb. Auch die Filme von Sam Raimi mit Tobey Maguire und Kirsten Dunst in den Hauptrollen spielten mehr ein. Von den Filmkritikern gab es zwar Lob bezüglich der Starbesetzung aus Emma Stone, Jamie Foxx und Dane DeHaan, jedoch waren einige der Ansicht, dass es in dem Film zu viele Charaktere und verwirrende Handlungsstränge gebe. (Bang)

Foto: WENN.com