Donnerstag, 24. Juli 2014, 22:05 Uhr

Swedish House Mafia: Steve Angello mit seiner ersten Solo-Single

Nach seiner Swedish-House-Mafia-Zeit ist Steve Angellos erste Solo Single am Start. Dazu gibt’s jetzt das brandneue Lyricvideo.
‘Wasted Love’ featuring Dougy von The Temper Trap ist der erste Track von seinem Debüt-Soloalbum, das in Kürze erscheint. Das Album wird ‘Wild Youth’ heißen.

Erst vor kurzem stellte Angello den Song beim berühmten Park Festival in Großbritannien zum ersten Mal seinen Fans vor und hat dafür bereits jede Menge positives Feedback aus aller Welt erhalten. MTV erklärte begeistert, dass der Track äußerst erfolgreich „Angellos elektronische Handschrift und Dougys fesselnde Vocals miteinander mischt“, und BBC Newsbeat lobte den „eingängigen, instrumentalen Dance-Sound.“

Mehr zum Thema Swedish House Mafia: Schwedens Star-DJ Sebastian Ingrosso startet solo durch

Der Text für ‚Wasted Love’ stammt von Dougy Mandagi, Sänger der australischen Band The Temper Trap, der schon lange ein bekennender Fan von Angellos reichhaltigem Repertoire an bahnbrechenden Signature Tracks ist.

Das Lyric-Video der neuen Single wurde in Angellos Heimatstadt Stockholm gedreht und besticht durch atemberaubende Luftaufnahmen, Close-Up-Shots von Fans während der Live-Shows und packende Schwarz-Weiß-Bilder. Fans können sich das Lyric-Video hier ansehen. Die harmonische Zusammenarbeit mit Dougy ist nur eine von vielen einzigartigen Kollaborationen auf Angellos demnächst erscheinendem Debüt-Album „Wild Youth“, das für Dancing Astronaut zu „einem der am meist ersehnten Dance-Alben der letzten Jahre“ zählt.

‚Wasted Love’ bekommt auch Unterstützung aus der Radio-Ecke: Zane Lowe von Radio 1 sprach (nun ja, leicht übertrieben) vom „besten Song der Welt“ und Geronimo, Senior Programm-Direktor von SiriusXM, erklärte, dass „der Song alle Erwartungen übertrifft und für unglaubliche Begeisterung bei den Hörern gesorgt hat, nachdem er das erste Mal bei uns lief“.

Steve Angello (auf unserem Foto mit Tochter Monday-Lily) zählte zu den Pionieren der Underground-Musikszene in Stockholm, bevor er sich als Mitglied des elektronischen Dance-Projekts Swedish House Mafia international einen Namen machte. Das Trio verkauften allein in den USA mehr als drei Millionen Singles, darunter der Mega-Hit ‚Don’t You Worry Child’, und waren die erste Dance Group, die im Madison Square Garden vor ausverkauftem Haus auftrat. Steve Angello tourte bereits über sechs Kontinente und in 70 Ländern und stand bei großen Festivals wie Coachella, Lollapalooza, dem Ultra Music Festival und Electric Daisy Carnival auf der Bühne. Im Moment ist er gerade dabei, sein Album „Wild Youth“, das im Herbst 2014 auf Columbia Records erscheinen wird, fertigzustellen.

Der Durchbruch gelang Angello 2004 mit dem innovativen Remix der Eurythmics-Klassikers ‚Sweet Dreams’. Im Anschluss folgten eine ganze Reihe von Signature Tracks wie ‚Woz Not Woz’, ‚KNAS’, ‚Rave n’ Roll’ und der Mega-Hit mit Supermode (Steve & Axwell), der ihn endgültig zu einer echten Größe in der House-Szene machte.