Pink Floyd-Legende David Gilmour verscherbelt diese Rhodos-Traumvilla

Freitag, 25. Juli 2014, 13:35 Uhr

Seit wenigen Tagen wird das ehemalige Anwesen des Gitarristen und Sängers David Gilmour von Pink Floyd in Griechenland online zum Verkauf angeboten.

Rhodos-Villa von Pink Floyd-Legende David Gilmour zu verkaufen

Gitarrist, Sänger, Songwriter, Rockmusiker und Produzent oder einfach Soundchirurg und Vater des „Cleansound“ – es gibt viele Attribute die man mit David Jon Gilmour, geboren am 6. März 1946 in Cambridge, Großbritannien, in Verbindung bringen kann. Am bekanntesten ist er aber als Bandmitglied und musikalisches Gesicht von Pink Floyd. Der Musiker begeistert mit seinen berühmten bluesartigen Gitarrensolos, die sich oft wie bei „Shine On You Crazy Diamond“ oder „Comfortably Numb“ über mehrere Minuten erstrecken. Zwischen Legenden wie Chuck Berry, Neil Young, Jimmy Hendrix und Eric Clapton befindet sich David Gilmour auf Platz 14 der Rolling-Stone-Liste der 100 besten Gitarristen aller Zeiten. Und nur eingefleischte Fans dürften wissen, dass er Kate Bush als Produzent zu ihrem ersten Plattenvertrag verhalf.

Mehr zum Thema: Pink Floyd veröffentlichen neues Album “The Endless River”

In der Südost-Ägäis auf Rhodos befindet sich die Villa, die er für mehr als 30 Jahre sein Eigen genannt hat und die seit wenigen Tagen auf dem Luxus-Immobilienportal LuxuryEstate.com zum Verkauf angeboten wird. Dort hat der britische Musiker Inspiration für Musikstücke gefunden, die er im Laufe seiner Karriere komponiert hat. Sein letztes Studioalbum „On an Island“ (2006) und die gleichnamige Single hat er der 200 Kilometer östlich, unmittelbar vor der türkischen Küste liegenden Nachbarinsel Kastelorizo gewidmet.

Rhodos-Villa von Pink Floyd-Legende David Gilmour zu verkaufen

Die Villa befindet sich auf einem abgelegenen 9.640 Quadratmeter großen Grundstück, ganz in der Nähe der an der südlichen Spitze Rhodos‘ gelegenen Siedlung Pefki, nur 40 Meter entfernt vom Meer. Über eine Privatstraße gelangt man in zwei eigene Parks, die atemberaubende Aussichten auf die einzigartige Bucht von Pefki und die Berge bieten und mit idyllischen Pinien, Magnolien und Palmen bewachsen sind. Für Abkühlung sorgen ein mit einer Brückenanlage überspannter „Over-Size-Pool“ und eine Privatbar. Das ausgefallene, aus den 1930er-Jahren stammende Objekt vermischt barocke Stilelemente mit extravaganten Formen des Art Nouveau und wurde mit Liebe zum Detail aufwendig renoviert. Schattenspendende Terrassenanlagen und eine pompöse doppelseitige Treppe gewähren Eintritt in das sich über zwei Etagen erstreckende Haus. Hier geht’s zu weiteren Fotos.

Die 102 Quadratmeter große erste Etage ist in zwei Sektionen unterteilt. Auf der Ostseite befinden sich zwei Schlafzimmer, während die Westseite aus praktisch einem riesigen Badzimmer besteht. Die erste Etage erfüllt mit Küche, Esszimmer und einem weiteren Badezimmer die Funktion des alltäglichen Wohnbereiches. Hervorragend erhaltene, detailreiche Holzschnitzereien und Mosaikböden schmücken das gesamte Haus.

Zwei einstöckige 37 und 50 Quadratmeter große Gästehäuser, von denen eins heute als Küchen- und Wohnbereich genutzt wird, runden das Gesamtensemble ab. Zu Fuß gelangt man über ein Gartentor zum Meer. Der Preis von 950.000 Euro erscheint in Anbetracht der Historie, Lage und einmaligen Schönheit des Grundstücks mehr als moderat und lädt mit „On an Island“ im Ohr zum Träumen ein.

Fotos: WENN.com, LuxuryEstate.com