Montag, 28. Juli 2014, 22:25 Uhr

Cathy Fischer: Nimmt der Shitstorm denn gar kein Ende?

Cathy Fischer schafft es einfach nicht, auf der Beliebtheitsskala nach oben zu klettern.

Nachdem sie bei der WM für die ‘Bild‘-Zeitung aus Brasilien berichtete und daraufhin ein regelrechter Shitstorm über die Freundin von Nationalspieler Mats Hummels einbrach und ihr Vertrag als Reporterin bei dem Sender ‘Sky‘ nicht verlängert wurde, versucht sich die schöne Brünette jetzt als Model. Für das Düsseldorfer Modelabel ‘Diamonds & Pearls’ präsentiert sich die 26-Jährige in der aktuellen Kampagne mit einem strahlenden Lächeln und postete direkt einen Link zu dem Online-Shop auf ihrer Facebook-Seite. Dazu schrieb sie stolz: “Ich bin das neue Gesicht für die Marke ‘Diamonds & Pearls‘. Klickt auf den Link und schaut euch die tolle Kollektion an.”

Mehr zum Thema: Cathy Fischer würde Mats Hummels auch als Bauarbeiter lieben

Doch statt Anerkennung für ihre Modelqualitäten erhielt die Spielerfrau einmal mehr nichts als Kritik. Fischer erntete auf ihren Post Kommentare wie: “Egal was du machst und tust… es macht dich nicht sympathischer…” oder “Und jedes Posting beginnt mit “ich“… Eine furchtbare Frau, die nichts leistet aber dafür auch noch Anerkennung erwartet”.

Ihren Misserfolg während der Fußballweltmeisterschaft hatte sie noch hocherhobenen Hauptes weggesteckt, gestand aber kürzlich im Interview mit dem Magazin ‘Grazia‘: “Im Nachhinein war mein größter Fehler, denke ich, dass ich einfach ohne viel Nachdenken drauf los geplappert habe.” Um für künftige öffentliche Auftritte gewappnet zu sein, will sie sich Hilfe suchen: “Ich lasse mich coachen, damit so etwas wie in Brasilien nie wieder passiert!” Auf die Beziehung zu dem Fußballer hatte die große Kritik um ihre Person keinen Einfluss – Hummels interessiere das überhaupt nicht und er wisse ja wie sie sei, so die Moderatorin. (Bang)

Foto: WENN.com