Montag, 28. Juli 2014, 12:55 Uhr

Mick Jagger fand Trost bei Enkel und Urenkelin

Rolling-Stones-Frontmann Mick Jagger (feierte am letzten Samstag seinen 71.) hat nach dem Tod seiner Freundin L’Wren Scott offenbar reichlich Trost bei Enkel und Urenkelin gefunden.

Jaggers Tochter Jade (42) sagte jetzt dem dem Magazin ‘Hello!’:”Er hatte eine schwere Zeit, aber es war toll, zwei neue Babys in der Familie zu haben mit der Freude, die sie bringen”. Die Schmuckdesignerin und ihre Tochter Assisi (22) hatten innerhalb von vier Wochen beide ein Kind bekommen. Jade brachte Sohn Ray zur Welt, Assisi Lola eine Tochter namens Ezra Key.

Mehr zum Thema: Mick Jagger Schuld am Brasilien-Desaster?

Mittlerweile ist der Rocker ganz gespannt darauf, den Familienzuwachs endlich kennenzulernen. Seine Enkelin Assisi Jagger sagt: “Er fragt, wie sie sich verändert und wie sie wächst. Er wird sie hoffentlich später im Sommer treffen. Ich freue mich schon sehr auf das erste Familientreffen!”

Zuletzt sprach Jagger erstmals öffentlich sekbst über den Tod seiner Ex in der US-‘Today-Show’: “Es war schwer, weißt du. Ein wirklich hartes Jahr, aber ich habe versucht, es zu verwinden, in dem ich viel gearbeitet habe, auf Tour mit den Stones in Europa und mit anderen Dingen wie der Produktion dieses großartigen Films.”

Modedesignerin Scott war im März im Alter von 49 Jahren – nach einem Selbstmord – tot in ihrer Wohnung in New York gefunden worden. Jagger und Scott waren 13 Jahre lang ein Paar. (dpa/KT/Bang)

Foto: WENN.com