Dienstag, 29. Juli 2014, 11:07 Uhr

Modern Talking: Dieter Bohlen lehnt Millionen-Angebot für Reunion ab

Das war gestern und kommt wohl nie wieder: das deutsche Pop-Duo Modern Talking mit Sänger Thomas Anders und Supertalent-Juror Dieter Bohlen kehrt definitiv nicht mehr zurück.

Der 60-jährige DSDS-Juror hat nach eigenen Angaben ein Millionenangebot für ein Modern-Talking-Comeback abgelehnt. “So schön die 20 Millionen auch gewesen wären: In meiner zweiten Lebenshälfte mache ich Dinge nur noch, wenn sie mir wirklich Spaß machen”, so Bohlen dgegenüber em Hamburger Magazin ‘Closer’. Es habe die Anfrage für zehn Auftritte in Russland und eine Deutschland-Tour gegeben.

Mehr zum Thema: Thomas Anders: Versöhnung mit Dieter Bohlen

Der Produzent frotzlte in der ihm eigenen Art: “Ich habe die Welt doch vor einer Katastrophe gerettet. Ein Comeback von Modern Talking wäre so gewesen, als wenn ein Dinosaurier auf dem Marktplatz umfällt. Alle Geier der Stadt hätten sich gefreut und gedacht: Wow, jetzt machen wir uns die Taschen voll.”

Das in den 80er Jahren erfolgreiche Pop-Duo um Bohlen und Thomas Anders hatte sich nach einem mehrjährigen Comeback 2003 erneut getrennt.

Unterdessen gibt es von einem ehemaligen Bohlen-Schützling Ratschläge. Ex-‘DSDS’-Kandidat Daniel Küblböck (28) erklärte im Interview mit dem Magazin: „Viele merken nicht, wann die Zeit gekommen ist, zurückzutreten. Herr Bohlen wäre in dieser Hinsicht auch ganz gut beraten … Er ist nun 60, hat vielleicht auch bald Enkelkinder“, meint Küblböck. “Da muss man nicht mehr Hansdampf in allen Gassen sein.“ (dpa/KT)

Foto: WENN.com