Mittwoch, 30. Juli 2014, 12:29 Uhr

Kate Moss: Flughafen-Ärger nach dem Entgiftungsurlaub in der Türkei

Topmodel Kate Moss “erschwindelte” sich angeblich Anfang der Woche einen Flug von der Türkei nach London.

Das Supermodel soll kein Ticket gehabt haben und ordentlich angeschwipst gewesen sein, als sie zum Flughafen in Bodrum kam, um zurück in die Heimat zu fliegen. In der Türkei hatte sich die 40-Jährige einen Entgiftungsurlaub in einem Gesundheitszentrum in Göltürkbükü gegönnt. Mit ‘EasyJet’ sollte es zurück nach England gehen und Moss sorgte für ordentlich Aufsehen am Flughafen. Sie gab vor, ihren Boardingpass vergessen zu haben und hielt den kompletten Betrieb und die wartenden Fluggäste auf.

Mehr zum Thema Worst Dress of The Day: Kate Moss’ Muster-Mix-Schlamassel

Ein Augenzeuge berichtet gegenüber ‘MailOnline’: “Ihr Problem war, dass sie kein Ticket hatte, aber nachdem sie sich eine Weile mit dem Manager unterhielt, wurde sie durchgewunken und durfte mitfliegen. Es war offensichtlich, dass Kate etwas getrunken hatte, weil sie sehr laut sprach und sich nicht darum scherte, dass sie gesehen wurde.”

Der Flug hatte knapp zweieinhalb Stunden Verspätung, was das Model offenbar wenig kümmerte. Moss genoss den Flug in vollen Zügen und unterhielt ihre Mitreisenden. Hinterher twitterte eine Passagierin: “Bin gerade aus einem Flugzeug mit einer sehr betrunkenen Kate Moss gekommen.” Ein weiterer Twitter-User schrieb: “Habe Kate Moss betrunken am Flughafen gesehen.”

Foto: WENN.com