Mittwoch, 30. Juli 2014, 18:34 Uhr

Orlando Bloom vs. Justin Bieber: Neues nach der Ohrfeigen-Attacke

Orlando Bloom wollte Justin Bieber die Leviten lesen. Der Schauspieler soll – wie berichtet – am Mittwochmorgen versucht haben, den ‘Boyfriend’-Sänger während einer Party im Restaurant ‘Cipriani’ auf Ibiza zu schlagen.

Der wich allerdings der Faust des Briten aus. Auf Videoaufnahmen, die sich die Webseite ‘TMZ‘ besorgt hat, sieht man Bloom und den 20-Jährigen Popsängerin in dem Lokal streiten. Grund für den Ausraster Blooms soll Biebers respektloses Verhalten gegenüber Frauen sein. Ein Insider erzählt gegenüber ‘HollywoodLife.com’: “Orlando ist keine gewalttätige Person. Im Gegenteil, er will nur Frieden stiften. Allerdings wird er Leute, die Frauen nicht respektieren, Bieber eingeschlossen, nicht tolerieren.” Abgesehen davon sei sich Bloom auch darüber im Klaren, dass der Teeniestar in der Vergangenheit kein gutes Haar an ihm ließ.

Ein weiterer Augenzeuge versichert der Webseite, dass der ‘Fluch der Karibik’-Star sich voll unter Kontrolle hatte und den Sänger ganz bewusst nicht getroffen habe. Gerüchten zufolge soll das schlechte Verhältnis zwischen dem Schauspieler und dem Sänger außerdem daher rühren, dass Bieber in der Vergangenheit mit Blooms Ex-Frau Miranda Kerr in Verbindung gebracht wurde. Der Frauenschwarm ist allerdings auch kein unbeschriebenes Blatt. Wurde er doch zuletzt im April bei einem Abendessen mit Biebers On/Off-Freundin Selena Gomez gesichtet. Die übrigen Gäste der Party schienen jedenfalls auf der Seite des britischen Filmstars zu sein, sie begannen zu applaudieren, als Bieber fluchtartig das Restaurant verließ. Unter den Anwesenden sollen auch Stars wie Paris Hilton und P. Diddy gewesen sein. (Bang)

Foto: WENN.com