Freitag, 01. August 2014, 10:40 Uhr

Cameron Diaz: "Jetzt erfahren auch alle, wie meine Poritze aussieht"

In der Komödie ‘Sex Tape’ (Kinostart: 11. September) will Hollywood-Blondine Cameron Diaz ihre Ehe mit einem privaten Sexfilm aufpeppen – und gibt sich entsprechend freizügig.

“Ich fühle mich okay, wenn ich nackt bin”, lacht die Schauspielerin jetzt im Interview mit der Programmzeitschrift ‘TV Movie’. “Und in dem Film bin ich ziemlich oft nackt!” Nackter als sonst. “Diesmal erfahren auch alle, wie meine Poritze aussieht”, verkündet Diaz. Ein Körperteil, mit dem sie recht zufrieden ist: “Eher kurz, passend zum Gesamtumfang meines Hinterns. Schon ganz okay.”

Überhaupt hat die 41-Jährige ein gesundes Verhältnis zu ihrem Äußeren: “Wenn ich nicht inzwischen Frieden mit meinem Körper geschlossen hätte, hätte ich wohl ein Problem. Wir alle werden älter.”

Stattdessen hat der Hollywoodstar ein ganz anderes Problem – nämlich im Umgang mit Smartphone oder Tablet. “Ich hasse diese Technologie, und sie hasst mich. Am Ende sitze ich immer da wie ein Gorilla, schüttle die Geräte, grunze, und nichts funktioniert”, klagt Cameron Diaz im Gespräch mit ‘TV-Movie’.

Mehr zum Thema Cameron Diaz und Benji Madden: Verliebt in New York

Fotos: SonyPictures