Freitag, 01. August 2014, 10:19 Uhr

"Promi Big Brother" arm und reich: Bewohner wohnen auf zwei Etagen

‘Big Brother’ lädt ab 15. August (20.15 Uhr in SAT.1) Deutschlands B, C und Z-Prominenz in das neue “Promi Big Brother”-Haus in Köln.

Wie längst bekannt ziehen zwölf Bewohner ein, das allerdings auf zwei Etagen. Sechs wohnen in der oberen Etage, sechs in der unteren.

Heißer Jacuzzi oder kalter Wasserbottich? “Oben” herrscht Luxus pur! Mit sprudelnden Champagnergläsern in der Hand bestimmen die sechs “Oben”-Bewohner, wie das karge Leben “Unten” aussieht: Wasser, Brot oder Warmwasser müssen reichen? Und wer darf das Untergeschoss verlassen, um “Oben” Kaviar zu genießen? Wer geht wie mit seiner Macht um? Und wer meistert die Ohnmacht am besten? Ein Experiment mit durchaus Zündstoff …

Mehr zum Thema “Promi Big Brother – Das Experiment”: Ziehen die hier ein?

15 Tage stehen die prominenten Bewohner 24 Stunden unter Kameraüberwachung und müssen regelmäßige Herausforderungen und Matches bewältigen. Wer die zwei Wochen im Haus übersteht, hat die Chance einen Gewinn in Höhe von 100.000 Euro zu ergattern. Als Unterstützung für Moderator Jochen Schropp ist Cindy aus Marzahn mit an Bord. Sie kommentiert als großer „Promi Big Brother“-Fan die aktuellen Highlights aus dem Haus – aus der Sicht der Zuschauer.

Marc Rasmus, stellvertretender Sat.1-Senderchef, sagte gegenüber ‘Quotenmeter’ zur Neustrukturierung der Show: “Wir wollen das Format zu seinen Wurzeln zurückführen. Im Jahr 2000 war ‘Big Brother’ ein großes Experiment. Die Kernfrage war: Was passiert mit Menschen, die 24 Stunden am Tag beobachtet werden, wenn man sie in bestimmte Situationen bringt? In der letzten Staffel haben wir möglicherweise zu wenig konzeptionelle Impulse gesetzt, das werden wir in diesem Jahr anders machen.”

Fotos: SAT.1