Sonntag, 03. August 2014, 12:25 Uhr

American-Idol-Finalist Michael Johns (35) tot: Ärzte konnten nichts finden

Michael Johns, Finalteilnehmer von ‘American Idol‘ 2008, starb im Alter von 35 Jahren offenbar an einem Blutgerinnsel im Bein.

Der in Australien geborene Sänger und Songwriter hatte sich offenbar am Knöchel verletzt und wurde schließlich tot auf der Couch eines Freundes gefunden. Am Donnerstag war er laut TMZ mit großen Schmerzen noch zu seinem Arzt gegangen und sei aber wieder nach Hause geschickt worden, weil sie nichts finden konnten. Dem Bericht zufolge sei der Sänger im Schlaf verstorben.

Mehr zum Thema: Simon Cowell ist der Großmeister der Castingshows

In einem Statement der Familie heißt es: „Unsere Familie ist erschüttert vom Tod unseres geliebten Michaels, eines wundervollen Ehemanns, Sohns, Bruders, Onkels und Freundes. Wir bedanken uns für die Welle der Liebe und Unterstützung, die wir aus allen Teilen der Welt erhalten haben. Bitte bewahrt Michael in euren Gedanken und respektiert unser Bedürfnis in dieser schweren Zeit in Ruhe zu trauern.“

Der Sänger, der 1997 vom australischen Perth in die USA zog, kam 2008 in der Casting-Show auf Platz 8 und veröffentlichte 2009 ein Album. Seine Bekanntheit reichte noch über die USA hinaus. Johns war seit 2007 verheiratet.