Montag, 04. August 2014, 15:44 Uhr

"Guardians Of the Galaxy" mit furiosem Kinostart in den USA

Sie sind gekommen, um die Charts zu erobern: Fünf kriminelle Superhelden setzten sich am vergangenen Wochenende mit einem sensationellen Einspielergebnis auf Platz 1 der amerikanischen Kinocharts.

Dem irrwitzigen Action-Abenteuer ‘Guardians of the Galaxy’ gelang mit über 94 Mio. US-Dollar ein Rekord: Es ist der erfolgreichste August-Kinostart aller Zeiten in den USA.

Auch in anderen wichtigen Märkten ist die zehnte Eigenproduktion der Marvel Studios bereits in der letzten Woche gestartet, darunter Großbritannien, Skandinavien und Teile Südostasiens. Auch hier konnte die bunte Truppe um Star-Lord Chris Pratt und Waschbär Rocket beeindruckende Ergebnisse erzielen und kann nun ein weltweites Einspiel von über 160 Mio. Dollar vorweisen.

Die deutschen Kinozuschauer können die Guardians ab dem 28. August in Aktion erleben.

Mehr zum Thema “Guardians Of the Galaxy”: Fahri Yardim haucht Waschbär Rocket Leben ein

In den Hauptrollen sind Chris Pratt (“Zero Dark Thirty”, „Her“) als galaktischer Vagabund Quill, Zoe Saldana (“Star Trek Into Darkness”) als Kampfamazone Gamora und Ex-WWE-Champion Dave Bautista (“Riddick”) als rachsüchtiger Drax zu sehen. Zu hören ist in der deutschen Fassung der Schauspieler Fahri Yardim („Der Medicus“, „Irre sind männlich“), der dem Waschbären Rocket Raccoon seine Stimme leiht – eine ebenso explosive wie humorvolle Aufgabe, die im englischen Original von dem Oscar-nominierten Bradley Cooper (“Hangover I-III”, “Silver Linings”) übernommen wurde. Mit seiner markant tiefen Stimme spricht hier Actionstar Vin Diesel (“The Fast & The Furious”-Reihe) das Baumwesen Groot.

Mehr zum Thema Chris Pratt: Mega durchtrainiert in “Guardians of the Galaxy”

Während Lee Pace (“Der Hobbit 1-2”, “Pushing Daisies”) allen als Oberbösewicht Ronan das Leben schwer macht, runden die mehrfach Oscar®-nominierte Glenn Close (“Damages – Im Netz der Macht”) und Oscar-Gewinner Benicio del Toro (“Che”, “Savages”) sowie Djimon Hounsou (“Blood Diamond“) und John C. Reilly („Der Gott des Gemetzels“) den illustren Cast ab.

Regie bei diesem interstellaren Comic-Spektakel führte James Gunn, der bereits mit „Super“ sein ausgesprochenes Faible für Skurriles bewiesen hat.

Fotos: Walt Disney Studios Motion Pictures Germany