Montag, 04. August 2014, 18:35 Uhr

Jay Z und Beyoncé: Ein Fan dreht durch - ein anderer verliert Finger

Jay Z und Beyonce standen am Samstagabend (2. August) in Los Angeles auf der Bühne und heizten ihrem Publikum so richtig ein.

Bei zwei ihrer Fans kochte die Stimmung allerdings über und es kam zum Streit, bei dem einer der beteiligten einen Finger verlor. Laut der ‘LA Times’ ist ein Mann namens Robert Alcaraz-Garnica verhaftet worden, weil er eine Frau während der Show belästigt haben soll. Als diese ihren Freund zur Hilfe rief, biss der Grabscher diesem den Finger ab. Augenzeugen berichten davon, dass sie ihren Augen kaum trauten, als sie den Vorfall beobachteten.

Der 25-jährige Alcaraz-Garnica wurde noch am Veranstaltungsort festgenommen. Was aus dem Mann und seiner Freundin wurde und ob der Finger gefunden und wieder angenäht werden konnte, ist nicht bekannt. Neben dem Beißer landeten bei dem Konzert noch zehn weitere Personen vorläufig hinter Gittern, wegen übermäßigem Alkoholkonsum, der zu Streit und Randalen führte. Nicht nur auf den Konzerten des Superstar-Ehepaares geht es heiß her, auch im Privatleben von Beyoncé und Jay Z soll es im Moment alles andere als rund laufen.

Angeblich schlafen die Musiker während ihrer Tour in getrennten Betten und das Power-Paar, so heißt es, stünde kurz vor der Trennung, weil der Rapper eine Affäre mit Sängerin Rihanna habe. In der ‘New York Post’ wird berichtet, dass sich die Eheleute nur noch aus dem Weg gehen. “Sie haben nicht nur getrennte Hotelzimmer, sie haben sogar verschiedene Hotels gebucht und sie erscheinen zu jedem Auftritt getrennt”, verriet ein Insider. (Bang)