Dienstag, 05. August 2014, 21:06 Uhr

Das sind die Charts der Woche: "Amigos" an der Spitze

Sommer, Sonne, Strand und Meer – daraus werden Schlagerträume gemacht.

Die Amigos legen sogar noch eine Schippe drauf und besingen ihre „Sommerträume“, die sich auf Platz eins der offiziellen deutschen Album-Charts, ermittelt von GfK Entertainment, erfüllen. Es ist die fünfte Nummer-eins-LP für die Brüder Bernd (63) und Karl-Heinz Ulrich (65).

Eric Clapton ist ein großer Verehrer von Gitarrenlegende J.J. Cale. Dieser verstarb im letzten Jahr und Clapton trommelte ein paar Freunde zusammen um einige seiner Songs neu zu interpretieren. „The Breeze – An Appreciation Of JJ Cale“ gelingt der Einstieg auf Rang zwei.

Bluesrock mit souligem Gesang, der zwar an den Sound der 1970 erinnert, jedoch moderner daherkommt – das bieten Blues Pills. Sängerin Elin und ihre drei Mitstreiter legen ihr gleichnamiges Debüt auf Position vier ab. Kräftigen, druckvollen, frischen Rock präsentieren Tom Petty & The Heartbreakers mit „Hypnotic Eye“ an fünfter Stelle. Die Band stellt ihren „Echo“-Rekord von 1999 ein. Damals ging es ebenfalls bis zu Platz fünf.

Zwischen die vier Neueinsteiger schiebt sich Helene Fischer, die heute ihren 30. Geburtstag feiert. Seit mittlerweile 43 Wochen ist „Farbenspiel“ in der Hitliste. Aktuell rangiert die Schlagersängerin auf der Drei.

Mehr zum Thema: Helene Fischer war bisher rund 900 Wochen in den Charts

Die einen wünschen sich einen „Angel In Blue Jeans“, die anderen besingen den „Sonnenschein“. Train und DieLochis sind auf den Rängen 30 und 42 die erfolgreichsten Neulinge der Single-Charts.

Marlon Roudette („When The Beat Drops Out“) behält die Führung. Lilly Wood & The Prick („Prayer In C“) schiebt sich auf zwei und verdrängt Mark Forster feat. Sido („Au Revoir“) auf die Drei.

Foto: Kerstin Joensson Kerstin Joensson