Dienstag, 05. August 2014, 14:37 Uhr

"The Expendables 3" bereitete Action-Veteranen schon ein paar Schmerzen

Wenn Action-Veteranen wie Arnold Schwarzenegger (67) und sein Altersgenosse Sylvester Stallone (68) es noch einmal richtig krachen lassen, dann knackst es auch schon mal im Kreuz.

Bei den Dreharbeiten zur zweiten Fortsetzung von ‘The Expendables’ musste der frühere ‘Rocky’ und ‘Rambo’-Darsteller Stallone sogar operiert werden. “Ich bin ziemlich auf meinen Rücken gefallen und sie haben mir ein bisschen Metall reingetan”, sagte Stallone am Montag vor der Weltpremiere des neuen Films in London. «Wenn ihr es quietschen hört, dann sind das nicht meine Schuhe, sondern mein Rücken», fügte der Schauspieler hinzu, der im Film den Anführer der inzwischen berühmten Söldner-Truppe gibt.

Mehr zum Thema’The Expendables 3′: Illegale Kopie im Netz aufgetaucht

Auch den spanischen Darsteller Antonio Banderas, neu im Star-Aufgebot von ‘The Expendables’, hat es während der Dreharbeiten erwischt. “Ich habe mich schon bei der ersten Szene verletzt, aber ich habe nichts gesagt, damit nicht alle sagen, ich werde bloß älter”, sagte der 53-Jährige. Sein Knie tue weh, seit er bei den Dreharbeiten ein Dach hinauf rannte, um einen Helikopter zu erreichen.

Bei ‘The Expendables 3’ erscheint ein Star-Aufgebot von Action-Helden auf der Leinwand – von Schwarzenegger, über Stallone bis hin zu Mel Gibson, Harrison Ford und Dolph Lundgren. Regie führte Patrick Hughes. Der Streifen kommt am 21. August in die deutschen Kinos.

Foto: 20th Century Fox