Dienstag, 05. August 2014, 21:57 Uhr

"Madame Mallory und der Duft von Curry": Weltpremiere in New York

Staraufgebot am gestrigen Abend in New York City: “Madame Mallory und der Duft von Curry” (The Hundred-Foot Journey) feierte im historischen Ziegfield Theatre seine glanzvolle Weltpremiere.

Dame Helen Mirren, die Darsteller Om Puri, Manish Dayal und Charlotte Le Bon, die Produzenten Oprah Winfrey, Steven Spielberg und Juliet Blake sowie Regisseur Lasse Hallström gaben den zahlreich erschienenen Fans unzählige Autogramme am Roten Teppich und wurden im Anschluss von den Premierengästen mit tosendem Applaus gefeiert.

Auch in Deutschland konnte das kulinarische Feel-good-Movie bereits prominente Fans wie Sarah Wiener (“Eine köstlich sinnliche Sommerkomödie”) verzaubern. Am 21. August startet der Film in den deutschen Kinos.

Große Verlosung: Helen Mirren in “Madame Mallory und der Duft von Curry”

Helen Mirren wollte übrigens schon immer eine französische Schauspielerin sein, wie sie jüngst verriet. Die ‘The Queen’-Darstellerin spielt in dem neuen Film eine Restaurantbesitzerin im Süden Frankreichs. “Was ich an [‘Madame Mallory und der Duft von Curry’] geliebt habe war, dass ich mich zum ersten Mal in meinem Leben als französische Schauspielerin ausgeben durfte”, schwärmt die 69-jährige Britin von den Dreharbeiten. Mirren schaute schon immer zu den Franzosen auf: “Als ich im Teenager-Alter war, schienen die Franzosen einfach die coolsten und schicksten Menschen auf diesem Planeten zu sein. Ich wollte unbedingt Französin sein. Ich schnappte mir einen französischen Freund und näher kam ich der Sache nicht.”

Fotos: Constantin