Dienstag, 05. August 2014, 12:12 Uhr

"Spider-Woman" soll offenbar in die Kinos kommen

Das Filmstudio ‘Sony Pictures’ plant Berichten zufolge einen Ableger der ‘Spider-Man’-Reihe mit einer weiblichen Heldin.

Erst vor Kurzem wurde der Kinostart des angekündigten nächsten Teils der Comicverfilmung mit Andrew Garfield in der Rolle von Peter Parker und seinem Alter Ego auf 2018 verschoben. Jetzt wird vermutet, dass diese Verzögerung Platz für einen Film unter weiblicher Führung schaffen soll. Laut ‘Deadline’ soll das Studio bereits Lisa Joy als Drehbuchautorin engagiert haben. Die Produktion des Streifens sollen demnach Avi Arad und Matt Tolmach übernehmen. Ein Insider verriet dem Branchenportal: “Als die Arbeiten am letzten Film liefen, fragten sich alle, was wir sonst noch für Filme machen könnten.

Mehr zum Thema: “Spider-Man 3? wird um vier Jahre verschoben

Wie ‘Salt’, ‘Wanted’ und ‘Lucy’ gezeigt haben, gibt es derzeit ein großes Interesse an solchen Filmen.” Natürlich ist das Projekt noch lange nicht so weit, um über mögliche Besetzungen zu spekulieren.

Dennoch hat die ‘Guardians of the Galaxy’-Schauspielerin Karen Gillan schon Interesse an der Rolle gezeigt. Die 26-Jährige hat auch schon eine Vorstellung, wie ihre Interpretation der weiblichen Spinne aussehen soll. “Ich will eine Ladyversion von Spider-Man spielen. Spider-Woman – gibt es die? Ich will Spider-Girl spielen!”, sagt sie.