Mittwoch, 06. August 2014, 15:00 Uhr

Sandra Speichert zeigt sich mit 43 erstmals im Playboy

Schauspielerin Sandra Speichert gab 1993 ihr Filmdebüt bei Starregisseur Claude Zidi in ‘Profil Bas’ (Doppelte Tarnung) und drehte seitdem kontinuierlich fürs Kino und Fernsehen in Frankreich (wo sie seit ihrem fünften Lebensjahr lebt) und Deutschland.

Immer wieder war sie Gaststar in Fernsehserien wie ‘Polizeiruf 110’, ‘SOKO Stuttgart’, ‘In aller Freundschaft’ oder ‘Rote Rosen‘. Als Studentin Babsi verfu?hrte sie 1998 Heiner Lauterbach in ‘Der Campus’ und 1996 als Freundin Sissy in ‘Die Halbstarken’ Til Schweiger.

Jetzt wird die 43-Jährige endlich mit einer Titelgeschichte im deutschen ‘Playboy’ geadelt und schlüpft in die Rolle einer hu?llenlosen Hofdame im Orient.

Damit reiht sie sich tapfer ein in die Riege der Mitvierzigerinnen (wie zuletzt Ulrike Frank oder Sonja Kirchberger), die in dem allseits beliebten Herrenmagazin zeigen, wie sexy man bleiben kann.

Warum man so lange auf ein Shooting warten mußte, erklärte sie so: “Ich befinde mich in einer Phase meines Lebens, in die das Playboy-Shooting genau passte. Ich liebe schon immer Herausforderungen in meinem Beruf, und diese war eine besonders große. Deshalb habe ich mir auch Zeit gelassen, um den richtigen Moment abzuwarten, mich so zu zeigen. Der Playboy hat eine lange Tradition, hier haben viele Stars wie die von mir sehr bewunderte Juliette Binoche wunderschöne und spannende Fotos gemacht. Es war die richtige Entscheidung!”

Schon vor 20 Jahren galt Sandra Speichert als eine der schönsten Frauen Deutschlands. Dazu sagte die Schauspielerin und Zwillingsmama: “In den 90er-Jahren galt ich ja eher als der androgyne Typ Frau, kurzhaarig und frech. Das hat sich geändert. Heute bin ich zwar immer noch exotisch, nur bin ich jetzt Mutter und somit auch reifer und weiblicher geworden.”

Heute lebt die 43-Jährige in der Nähe von Nizza. Auf die Frage, was französische Frauen von deutschen unterscheide antwortete sie: “In beiden Ländern gibt es interessante Frauen. Sagen wir es so: Die Mischung aus Ehrlichkeit, Stärke und Professionalität einer deutschen Frau und der Joie de vivre, dem Charme und dem Humor einer Französin finde ich sehr spannend.”

Fotos: WENN.com, F.P. Wartenberg für Playboy 09/2014