Donnerstag, 07. August 2014, 14:07 Uhr

Helene Fischer, Conchita Wurst und Elyas M'Barek im Rennen um die "Henne"

Helene Fischer, Conchita Wurst, Andreas Bourani und die Deutsche Fußball-Nationalmannschaft haben Chancen auf eine Goldene Henne.

Insgesamt wurden für den ostdeutschen Medienpreis 40 Kandidaten für vier Kategorien nominiert, wie der Burda Verlag am Donnerstag mitteilte. Über die Gewinner entscheidet das Publikum.

In der Kategorie Schauspiel treten unter anderen Josefine Preuß, Elyas M’Barek, Nora Tschirner und Christian Ulmen an. Kandidaten im Bereich Musik sind neben Helene Fischer und ESC-Gewinnerin Conchita Wurst etwa Udo Jürgens, Andreas Bourani und Andreas Gabalier. Als Moderatoren gehen Guido Maria Kretschmer, Barbara Schöneberger und das Duo Matthias Opdenhövel und Mehmet Scholl ins Rennen. Und in der Kategorie Sport konkurriert die Nationalmannschaft beispielsweise mit der Ski-Olympiasiegerin Maria Höfl-Riesch.

Mehr zum Thema: Elyas M’Barek ist der Mann hinter diesem tolpatschigen Bären

Deutschlands größter Publikumspreis kommt zum 25. Jahrestag der Friedlichen Revolution in die Stadt, die den Weg zur deutschen Einheit in erheblichem Maß ebnete – nach Leipzig. Rund 3.500 Gäste werden in Leipzigs Messehalle erwartet – darunter 1.000 geladene prominente Gäste -, um die Ehrung herausragender Persönlichkeiten aus Politik, Kultur, Sport, Musik und Gesellschaft live zu erleben.

Der Preis erinnert an die 1991 gestorbene Berliner Entertainerin Helga “Henne” Hahnemann. Unser Foto zeigt Vorjahres-Gewunnerin Sabine Lisicki mit der ‘Goldenen Henne”. (dpa/KT)

Fotos: WENN.com, Weyrich-Super-Illu