Donnerstag, 07. August 2014, 16:17 Uhr

Lady Gaga wurde nach Show ins Krankenhaus eingeliefert

Lady Gaga wurde ins Krankenhaus eingeliefert. Die ‘Applause’-Sängerin litt nach ihrem gestrigen (6. August) Auftritt in Denver an der Höhenkrankheit und musste deshalb ärztlich betreut werden.

Es ging ihr jedoch noch gut genug, ein Foto von sich, auf dem sie eine Atemmaske trägt, auf Twitter hochzuladen. Dazu schreibt sie: “Höhenkrankheit ist kein Scherz”, und ergänzte das Bild mit den Hashtags “Durchstehe diesen Krankenhaus-Mist” und “ArtRaveDenver, viele echte Raver waren heute in der Menge”. Erst im April musste die Pop-Diva in eine Klinik, um sich ihre Weisheitszähne entfernen zu lassen. Auch damals ließ sie ihre Fans, die sie selbst “Little Monster” nennt, über das soziale Netzwerk am Geschehen teilhaben und beschwerte sich in ihren Posts über ihr angeschwollenes Gesicht und ihr Essens-Verbot.

Mehr zum Thema Lady Gaga und Tony Bennett: Alles über ihr Album “Cheek To Cheek”

Gaga ist aktuell im Rahmen ihrer ‘ArtRave: The Artpop Ball’-Tour in Nordamerika unterwegs und wird diese in Kürze in Asien fortsetzen. Entsetzt musste sie jedoch feststellen, dass ihr Hund Asia aufgrund von Quarantänebestimmungen nicht mit ihr einreisen darf. “Die wollen Asia nicht nach Asien lassen”, schrieb sie, “ich weiß nicht, was ich ohne mein Baby in Tokio machen soll.” Im Oktober tritt die 28-Jährige mit Konzerten in Hamburg, Köln und Berlin auch vor ihren deutschen Fans auf. (Bang)

Foto: WENN.com