Donnerstag, 07. August 2014, 14:49 Uhr

So macht Beyonces Vater aus Studenten also Superstars

Matthew Knowles will Studenten beibringen, wie man zu Beyoncé wird.

Der Vater des 32-Jährigen Superstars, der seine Tochter lange Zeit selber managte, bietet nun einen besonderen Vorbereitungskurs für angehende Künstler an. Unter dem Titel ‘Die Entertainment-Industrie: Wie komm ich da rein?’ möchte er jungen Menschen beibringen, wie man es schafft, erfolgreich im Showbusiness zu arbeiten. Der Kurs wird am ‘Houston Community College‘ im US-Bundesstaat Texas angeboten. Gegen eine Gebühr von umgerechnet 250 Euro bekommt man als Student das volle Paket.

Mehr zum Thema: Beyoncé veröffentlicht Song über Fahrstuhl-Zoff

Für zusätzliche 125 Euro erhält man sogar Zutritt zu einem exklusiven Treffen mit dem Showbiz-Experten selbst. Dieser stellt zwar den Lehrplan zur Verfügung, stellt sich selbst aber nicht vor die Studenten in den Hörsaal, um zu unterrichten. Der 63-jährige Produzent kümmerte sich über 20 Jahre lang höchstpersönlich um die Karriere seiner Tochter. Nachdem Beyoncé allerdings 2011 herausfand, dass ihr Vater ein heimliches Kind mit der kanadischen Schauspielerin Alexsandra Wright hat, suchte sie sich ein neues Management. Knowles gründete daraufhin die Girl-Band ‘From Above’, doch deren großer Erfolg blieb aus. Ihre Debüt-Single ‘Not The Same Girl’ schaffte es nicht mal in die Top 40 der Charts und bei der britischen Version der Castingshow ‘X Factor’ war nach der kurzen Zeit im Trainingslager auch schon wieder Schluss. (Bang)

Foto: WENN.com