Donnerstag, 07. August 2014, 13:18 Uhr

Tallulah Willis in einer Entzugsklinik?

Tallulah Willis, die jüngste Tochter von Bruce Willis und Demi Moore, soll sich seit Juli in einer Entzugsklinik befinden.

Dort lässt sich die 20-Jährige angeblich wegen einer Essstörung und Suchtproblemen behandeln. “Nachdem ihre Mutter Demi ihr dazu riet, entschied sich Tallulah in die Klinik zu gehen”, erklärt ein Freund der Bloggerin im ‘Star’-Magazin. 2012 ließ sich Moore nach der Trennung von ihrem dritten Ehemann, dem ‘Two and a Half Men’-Star Ashton Kutcher, ebenfalls in die Promi-Entzugsklinik ‘The Meadows’ in Arizona einweisen. Tallulahs Vater soll sie in ihrem Vorhaben von Anfang an unterstützt haben.

Mehr zum Thema Bruce Willis: Tochter marschiert wegen Instagram oben ohne durch New York

Der Actionstar (‘Stirb Langsam’) machte sich schon länger Sorgen um das Nesthäkchen.

Trotzdem ahnte die Familie zuerst gar nicht, wie dramatisch die Situation wirklich war. “Demi war schockiert, als Tallulah ihr alles gestand, aber sie hat selbst zu viel erlebt, als dass sie über sie richten dürfte. Sie wusste, dass ihre Tochter sie braucht und war für sie da”, so der Insider weiter. Tallulah Willis fühlte sich nie wirklich wohl in der eigenen Haut. Als sie 13 Jahre alt war, wurde bei ihr eine körperliche Wahrnehmungsstörung festgestellt.

Foto: WENN.com