Sonntag, 10. August 2014, 14:53 Uhr

Alpa Gun über sein neues Album: "Deutscher Beef ist Kindergarten"

Alpa Gun veröffentlicht am 29. August sein Album ‚Geboren um zu sterben‘ und es ist bereits sein fünftes Solo-Album. Sein letztes  ‚Alles kommt zurück‘ schaffte es bis auf Platz 5 der Charts. Natürlich ist nicht nur der Rapper über die letzten Jahre erwachsen geworden, auch seine Songs haben sich stetig weiter entwickelt. klatsch-tratsch.de traf den 34-jährigen Berliner.

Alpa Gun über sein neues Album: "Deutscher Beef ist Kindergarten"

Dein neues Album ‚Geboren um zu sterben‘ soll laut eigener Aussage dein bestes Album sein. Das behauptet ja immer jeder Künstler von seinem neusten Werk.
Für mich ist es immer wichtig, sich bei jedem Projekt etwas zu steigern und nicht nur die Hörer davon zu überzeugen, sondern eben auch die Rap-Konkurrenz. Es ist immer meine Angst, dass ich mein letztes Album nicht toppen kann. Und wenn ich am Ende zufrieden bin, dann ist es gut, denn ich kann mich ja nicht selbst anlügen. Mein Album spiegelt genau den Alpa Gun wieder, der ich zur Zeit bin. Ich merke an meinen Songs, dass ich mich entwickelt habe.

Was empfindest du jetzt, wenn du zum Beispiel dein Debütalbum hörst?
Fremdschämen. Ich bin einfach jetzt viel lockerer, die Lyrics sind stärker, technisch bin ich besser, man merkt richtig, wie ich dazu gelernt habe über die letzten Jahre. Es ist wie beim Sport, wenn du Ergebnisse siehst wie du dich entwickelt hast, dann macht das Spaß und das fühle ich auch, wenn ich mein erstes Album höre.

Mehr zum Thema Alpa Gun: Alles über das neue Album “Geboren um zu sterben”

Alpa Gun über sein neues Album: "Deutscher Beef ist Kindergarten"

Worauf hast du diesmal besonderen Wert gelegt?
Mir war die Aussage diesmal sehr wichtig. Ich will den Menschen mitgeben, dass man den Sinn des Lebens finden soll, bevor man geht. Denn du weißt nicht, wann du gehst. Sieh dir Paul Walker an oder Michael Schumacher. Der verdient Millionen und dann passiert so ein schrecklicher Unfall und er kam kaum aus dem Koma. Geld ist einfach nicht alles auf der Welt. Genauso wie Alkohol, Party und Drogen. Aber ich glaube, jeder muss selbst erst einmal etwas durchmachen, um darauf zu kommen. Deswegen gibt es z.B. auch auf dem Album einen Song, der die Aussage hat: Papa ich verstehe jetzt was du meinst. Ich war jung, doch jetzt verstehe ich dich. Und warum, weil ich eigene Kinder habe und es an ihnen sehe. Das ist etwas was ich in diesem Album auch verarbeite. Eine andere Aussage ist: Es ist für nichts zu spät. Es geht weiter, solange du lebst.

Woher nimmst du deine Weisheiten?
Aus meinem Leben. Ich bin ein sehr gläubiger Mensch und in Zeiten wo ich niemanden hatte, hatte ich etwas gehabt, woran ich Glauben kann.

Gibt es auf deinem Album Kollaborationen bzw. Features?
Diesmal habe ich echt interessante Features am Start und zwar mit Leuten, mit denen ich zuvor eigentlich nichts zu tun hatte. Bevor ich mit ihnen zusammen gearbeitet habe, wollte ich alle vorher kennen lernen. Denn ich habe keine Lust mit irgendwelchen Wichsern und Arschlöchern zusammenzuarbeiten. Ich lege echt Wert darauf, dass man nicht nur businessmäßg etwas macht. Unter anderem mit Yasha, Mehrzad (Marashi), Mustafa Alin, Kurdo und Du Maroc.

Du hast jetzt öfters betont, dass du jetzt selbst die Verantwortung für deine Karriere übernimmst und es in die eigenen Hände genommen hast, was meinst du genau damit?
Seit ich von Sido weg bin, arbeite ich mit Major Movez zusammen. Ich würde auch mit Major Movez weiter machen, aber ich habe über die letzten paar Jahre auch einiges an Wissen dazu bekommen. Ich habe es sozusagen studiert. Ich habe viel recherchiert, was ich machen muss, worauf ich achten muss, welche Verantwortungen ich übernehmen muss. Ich denke mir, warum soll ich es jemand anderen machen lassen, ich kann es ja schließlich auch machen. Aber je mehr ich selbst mache, desto mehr kann ich vom Kuchen haben, denn jetzt habe ich eine Familie zu ernähren.

Wie findest du es, andauernd auf deinem ehemaligen Mentor und Entdecker Sido angesprochen zu werden?
Das ist normal, ich war ja auch 10 Jahre mit Sido unterwegs. Wir waren jeden Tag zusammen, von morgens bis abends. Und deswegen war die Enttäuschung für mich aber umso größer und ich möchte auch jetzt nichts mehr mit ihm zu tun haben. An meinem Geburtstag hat er mir indirekt über Twitter versucht zu gratulieren, das fand ich ehrlich gesagt frech. Ist er nicht Mann genug, um mich anzurufen? Ich habe aber kein Interesse an solchen Kinderspielchen.

Alpa Gun über sein neues Album: "Deutscher Beef ist Kindergarten"

Einige deiner Rap-Kollegen sagen, das sogenannter Beef (Hip-Hop-Slang für Streit) zum Rap Business gehört. Muss man als Rapper automatisch rumpöbeln?
Es hat ja schon vor vielen Jahren in den USA angefangen, nur da haben sie sich abgeknallt. Das hat sich bis heute irgendwie mitgeschleppt, der disst den, der macht eine Diss-Antwort usw. Aber ich muss sagen, diese ganzen Beef Geschichten in Deutschland sind absoluter Kindergarten. Wenn zwei Rapper wirklich auf Beef aus sind, dann würden sie aufeinander losgehen. Wann hast du in Deutschland mal gesehen, dass sich zwei Rapper prügeln? Hier ist es alles nur Promo, es geht darum aufzufallen. Deutscher Beef ist Kindergarten, damit unterhält man die kleinen Gangster-Jungs. Ältere lachen über sowas nur. Wie sagt man so schön: Ein Hund der bellt, der beißt nicht. (TT)