Sonntag, 10. August 2014, 13:05 Uhr

Ashton Kutcher: Webseite "A+" soll Inhalte geklaut haben

Ashton Kutchers Webseite ‘A+’ (aplus.com) steht wegen Verstößen gegen das Urheberrecht in der Kritik.

Die Inhalte auf der Seite sollen teilweise mit nur geringfügigen Änderungen von ‘BuzzFeed’, ‘The Huffington Post’ und anderen Internetseiten übernommen worden sein, ohne die Quelle namentlich zu erwähnen. Dies betreffe nicht nur einzelne Artikel, sondern auch Videos, berichtet ‘The Wrap’. Auf Anfrage von ‘The Daily Dot’ wurden die Inhalte nun gelöscht, schreibt die britische Zeitung ‘The Guardian’. Dies betreffe auch sämtliche Posts auf der Homepage, die vor Juli abgesetzt wurden, alle Tweets vor dem 6. August und alle Facebook-Einträge vor dem 8. August 2014.

Mehr zum Thema Mila Kunis und Ashton Kutcher: Hochzeit im Sommer 2015?

In einem Statement von ‘A+’ erklärte ein Sprecher: “Wir nehmen die Anschuldigungen sehr ernst und untersuchen den Fall. Wir haben einen großen Teil der Inhalte bereits offline genommen – als reine Vorsichtsmaßnahme.” ‘A+’ wurde 2011 gegründet. 2013 gab es einen Relaunch. Danach war die Seite offenbar so erfolgreich, dass sie 30 Millionen Besucher innerhalb von 100 Tagen zählte. Neben ‘A+’ hat Ashton Kutcher auch Geld in verschiedene im Internet tägige Unternehmen investiert, darunter Airbnb und Spotify.