Montag, 11. August 2014, 21:08 Uhr

Morrissey verlor Plattenvertrag wegen kritischem Posting

Morrissey verlor aufgrund eines kritischen Beitrags auf einer Internetseite seinen Plattenvertrag.

Der Sänger, der erst seit einigen Wochen bei ‘Harvest Records’ unter Vertrag stand, muss sich erneut nach einer Plattenfirma umsehen. Grund für die Auflösung des Vertrages soll ein Posting auf dem Portal ‘true-to-you.net’ gewesen sein, auf dem er sich schlecht gelaunt darüber äußerte, dass das Unternehmen kein Video für die Vorab-Single produzieren wollte. Das berichtet das betreffende Portal selbst in einem Statement.

Mehr zum Thema Morrissey: Meister der wohldosierten Provokation

Zuvor war der Musiker bereits fünf Jahre lang auf der Suche nach einer Musikfirma, die sein Album ‘World Peace Is None Of Your Business’ verlegen wollte. ‘Harvey Records’ selbst äußerte sich noch nicht zu den Berichten. Der 55-jährige Brite sorgte jüngst mit seinen provokanten Äußerungen häufiger für Schlagzeilen. Im irischen Magazin ‘Hot Press’ wünschte er sich erst kürzlich, dass der Star-Koch Jamie Oliver “vergast” wird. “Er hat mehr Tiere umgebracht als ‘McDonalds. Wenn sich Jamie ‘Orrible so sicher ist, dass Fleisch so lecker ist, warum steckt er dann nicht eines seiner Kinder in die Mikrowelle?”, griff er seinen Landsmann bereits Anfang des Jahres an.

Foto: Universal Music