Dienstag, 12. August 2014, 12:09 Uhr

Michael Bay dreht "Transformers 5" nicht mehr

Starregisseur und – Produzent Michael Bay wird den Posten als Regisseur der ‘Transformers’-Filme räumen.

Der 49-Jährige hat offenbar genug von den Riesenrobotern. Nach vier sehr erfolgreichen Filmen, die auf den berühmten Comicbüchern basieren, will Bay sich neu orientieren. Einen fünften Teil wird es angesichts der ungebrochenen Beliebtheit der Reihe und deren hochkarätigen Neubesetzung im aktuellen Teil wohl trotzdem geben. Bay wird die Aufgabe allerdings in neue Hände legen. Laut ‘USA Today’ will der Filmmacher seine Karriere in eine neue Richtung leiten. “Es gibt eine Art neues Kapitel, eine neue Richtung von Filmen, die ich machen will”, so Bay, der schon im Juni angekündigt hatte, eine Dokumentation über Wilderei an afrikanischen Elefanten drehen zu wollen.

Mehr zum Thema: “Transformers 4“ mit dem bisher besten Kinostart des Jahres

“Ich habe Menge Geschichten zu erzählen. Jetzt geht es darum, neue Muskeln spielen zu lassen”, erklärte er. Auch gegenüber dem Magazin ‘Collider’ drückte er vor Kurzem seine Sorge darüber aus, was er dem Action-Franchise noch bringen könnte. “Sie [die Filme] sind so schwer zu machen”, sagte er über die Blockbuster, “jeden Tag für zwei Jahre, sieben Tage die Woche und wenn du den fertigen Film siehst, denkst du, ‘Gut, was zur Hölle mache ich als Nächstes?'” Wer bei dem neuen, für 2016 erwarteten ‘Transformers’-Streifen die Regie übernehmen wird, ist noch nicht klar. (Bang)

Foto: WENN.com