Dienstag, 12. August 2014, 13:36 Uhr

Robbie Williams: 18 Millionen Euro mit letzter Tour verdient

Briten-Popstar Robbie Williams hat mit seiner Solo-Tour umgerechnet rund 18 Millionen Euro eingenommen.

Berichten zufolge verdiente der ‘Candy’-Chartstürmer, der letzten Sommer seine ‘Take The Crown’-Tour beendete, diese riesige Summe an Geld, nachdem er seine eigene Firma namens ‘Teddy Bear Productions’, gründete, um die Erträge seiner Konzerte selbst zu verwalten.

Laut der britischen Tageszeitung ‘The Daily Star’ hat die Tour Gesamteinnahmen von umgerechnet rund 39 Millionen Euro eingebracht, von denen rund 18 Millionen Euro reiner Vorsteuergewinn sind. Der Verdienst scheint den 40-Jährigen stark zu beeinflussen. Er besitzt beispielsweise ein millionenschweres Anwesen im Westen Londons, welches er allerdings nie benutzt.

Mehr zum Thema: Take That hoffen mit “Kingsman” auf den großen Durchbruch in den USA

Im Dezember vergangenen Jahres kaufte der Brite das Haus, bevorzugt es aber in Hotels zu übernachten, wenn er in der Metropole ist. “Er hat es [das Haus] für seine Familie gekauft und plant, es irgendwann zu benutzen, aber alleine in so einem großen Haus zu bleiben hat keinen Reiz, wenn er sie [Familie] vermisst”, verriet ein Insider, “er hat allen seinen Freunden und seiner Familie gesagt, sie können es jederzeit nutzen. Es ist einfacher für ihn in einem Hotel im Zentrum zu übernachten, so muss er sich über nichts Gedanken machen und kann von dort schneller zum nächsten Auftritt oder zum Flughafen gelangen.” (Bang)

Foto: WENN.com