Mittwoch, 13. August 2014, 12:15 Uhr

Brittany Murphy: Ihr Leben wird verfilmt

Brittany Murphys Lebensgeschichte wurde auf Film gebannt.

Die Schauspielerin starb im Dezember 2009 im Alter von 32 Jahren an Herzversagen infolge einer Lungenentzündung, der Einnahme von mehreren Medikamenten und einer Eisenmangelanämie. Ihr Ehemann Simon Monjack verstarb fünf Monate später ebenfalls an Herzversagen. Am 6. September wird nun die Lebensgeschichte des Hollywoodstars im US-Fernsehen ausgestrahlt. Nach Angaben von ‘The Hollywood Reporter‘ wird sich die Filmbiografie, die den Titel ‘The Brittany Murphy Story’ trägt, um den Beginn der Schauspiel-Karriere Murphys drehen. Gespielt wird der verstorbene Star von Amanda Fuller und Sherilyn Fenn wird die Mutter der ‘8 Mile‘-Darstellerin, Sharon Murphy, verkörpern.

Mehr zum Thema: Ist Brittany Murphy vergiftet worden?

Auch der Tod der Amerikanerin wird in dem Film thematisiert, vor allem die Theorie ihrer Mutter, dass dieser kein Unfall gewesen sei. Ein Sprecher von Sharon Murphy gab außerdem bekannt, dass sie in keiner Weise an der Verfilmung des Lebens ihrer Tochter beteiligt gewesen sei und auch nicht von den Machern des Streifens kontaktiert wurde. Wer die Informationen für den zweistündigen Fernsehfilm lieferte, ist nicht bekannt. Diese Woche wurde in Großbritannien bereits die Dokumentation ‘Autopsy: The Final Hours of Brittany Murphy’ ausgestrahlt. Wann diese oder die neue Filmbiografie Murphys in Deutschland gezeigt wird, steht noch nicht fest. (Bang)

Foto: WENN.com