Mittwoch, 13. August 2014, 10:21 Uhr

Newcomerin Mapei: Pharrell Williams ist ihr großes Vorbild

Einige Fans kennen ihre Gänsehaut-Stimme bereits aus dem Radio, nun möchte Mapei mit ihrem Song ‘Don’t Wait’ Europa erobern und hat dabei ein ziemlich großes Vorbild: Pharrell Williams.

Die schwedisch-amerikanische Sängerin schätzt an dem 41-jährigen Star-Produzenten, der dieses Jahr mit seinem Hit ‘Happy’ für den Oscar nominiert war, vor allem seinen Mut, verschiedene Musikstile zu verbinden: “Pharrell hat mit seiner Musik einfach die Welt verändert. Er gehört zu den Menschen, die verschiedene Musikstile und Kulturen zusammenbringen können. Ich musste mich früher entscheiden, ob ich jetzt zur Hip-Hop-Szene oder lieber in die Rock-Richtung gehöre. Entweder hast du mit den Rappern oder den Rockern abgehangen. Aber er hat einfach auf sein Gefühl gehört und das gemacht, was er wollte.”

Mehr zum Thema: Newcomerin Mapei nimmt sich Pharrell Williams als Vorbild

Dieses Konzept möchte Mapei nun auf verfolgen, wovon sich Fans und Presse am Dienstagabend (12. August) selbst überzeugen konnten: Die 30-Jährige performte im Rahmen eines exklusiven, kleinen Showcase-Konzerts in London erste Songs aus ihrem Debütalbum und überzeugte dabei nicht nur mit einfühlsamen Soul- und R&B-Nummern, sondern auch mit Pop-Elementen, Rap-Einlagen, Freestyle und natürlich mit ihrer aktuellen Single ‘Don’t Wait’.

Das Debütalbum von Mapei, die mit bürgerlichem Namen Jacqueline Mapei Cummings heißt, wird den Titel ‘Hey Hey’ tragen und im Januar 2015 veröffentlicht. (Bang)

Fotos: SonyMusic