Donnerstag, 14. August 2014, 9:06 Uhr

Promi Big Brother: Mario-Max Prinz zu Schaumburg-Lippe bestätigt

Ein “Prinz ohne Allüren”: Mario-Max Prinz zu Schaumburg-Lippe (36) zieht morgen ins “Promi Big Brother”-Haus.

Die SAT.1-Show wird für den 36-Jährigen eine ganz persönliche Herausforderung: “Ich bin ein totaler Internet- und Kommunikations-Junkie. Ich weiß gar nicht, was mit mir passiert, wenn ich keinen Kontakt mehr zur Außenwelt habe. Ohne Technik halte ich es sonst ungefähr eine Minute aus, weil es so lange dauert, bis das Ladegerät das Telefon wieder aktiviert.”

Mehr zum Thema Promi Big Brother: Michael Wendler erklärt uns hier seinen Einzug

Vor Lagerkoller oder Unruhe fürchtet sich der Prinz allerdings kein bisschen: “Ich werde mich sicher sehr gut in die WG einfügen und auch versuchen, der Friedensengel zu sein. Noblesse oblige!” Sein einziges Tabu: “Ich möchte auf keinen Fall so privat gefilmt werden, dass meine ganz persönlichen Kronjuwelen in die Öffentlichkeit geraten – denn die gehören nur meiner Freundin.”

Für das große Show-Highlight “Promi Big Brother – Das Experiment” tauschen morgen, um 20:15 Uhr in SAT.1, zwölf Prominente – wie Paul Janke, Alexandra Rietz oder Michael Wendler – ihr glamouröses Red-Carpet-Leben gegen die Challenge ihres Lebens. “Oben” leuchtet, “Unten” leidet! Die zwölf Promis ziehen in zwei Bereiche – sechs wohnen in der oberen Etage, sechs in der unteren. Ein Experiment mit viel Zündstoff …

Auf ca. 500 Quadratmeter leben die Promis in zwei unterschiedlichen Bereichen – sechs wohnen in der oberen Etage, sechs in der unteren.
Heißer Jacuzzi oder kalter Wasserbottich? “Oben” herrscht Luxus pur! Mit sprudelnden Champagnergläsern in der Hand bestimmen die sechs “Oben”-Bewohner, wie das karge Leben “Unten” aussieht: Müssen Wasser und Brot reichen? Und wer darf das Untergeschoss verlassen, um “Oben”
Kaviar zu genießen? Wer geht wie mit seiner Macht um? Und wer meistert die Ohnmacht am besten?

Jochen Schropp moderiert die SAT.1-Show täglich live aus Köln.

Foto: SAT.1/Bernd Jaworek