Freitag, 15. August 2014, 12:12 Uhr

Miley Cyrus randalierte angeblich in New Yorker Hotel

Miley Cyrus soll sich in einem Hotel in New York total daneben benommen haben.

Die 21-jährige Skandalnudel sorgt öfter durch ihr auffälliges Verhalten für Schlagzeilen, jetzt hat sie den Bogen offenbar einmal mehr überspannt. Im ‘Greenwich‘-Hotel in New York soll die ‘Wrecking Ball‘-Sängerin Anfang August mit ihren Freunden aufgeschlagen sein, laut herum geschrien, gepöbelt, randaliert und damit andere Gäste und das Personal verärgert haben.

Mehr zum Thema: Hier sprengen sie das Kulturgut von Miley Cyrus und Justin Bieber

Gegenüber dem ‘Life & Style’-Magazin berichtet ein Augenzeuge: “Es sah aus, als hätte ein Tornado in der Lobby gewütet. Miley und ihre Leute haben alles in Besitz genommen und rumgeschrien bis bei der Hotelführung einige Beschwerden eingingen. Von Miley angeheizt hat einer ihrer Freunde Gras geraucht und sie haben sich gegenseitig auf die teuren Hotelmöbel geschmissen.”

Zudem soll der ehemalige ‘Hannah Montana’-Liebling dem Manager des Hotels deutlich gemacht haben, dass er sich glücklich schätzen könnte, sie in ihrem Hotel begrüßen zu dürfen. Sie hätte schließlich “jede Menge Geld dagelassen“. Die Hotelleitung bat die genervten Gäste, ihre Beschwerden niederzuschreiben, um den Vorfall genauestens dokumentieren zu können. (Bang)

Foto: WENN.com