Sonntag, 17. August 2014, 18:43 Uhr

Micaela Schäfer eine "Low-Budget-Version von Kim Kardashian"?

Nacktmodel Michaela Schäfer reiste am Freitag für einen Fototermin nach Köln.

Der Grund: die Werbetrommel rühren für die “MTV Music WG”, das erste nicht gescriptete Reality-Format im Netz. Die WG-Bewohner Michelle Hoffmann (20) , Alexander Gratzer (19) und André Demleitner (20) wohnen ja eigentlich in einer riesigen Villa in Berlin-Kreuzberg und feierten am Samstag aber bei einem Ausflug auf dem MTV Mobile Beats Festival in Köln. Dort moderierten die Drei für VIVA.

Am Freitag gesellte sich das berühmte Berliner Nacktmodel zu den dreien und ließ sich zudem auch mit Titan, the Robot ablichten. Das Ding war 2010 mit Rihanna auf Tour, hatte Auftritte in der britischen Version von Big Brother und bei der Echo-Verleihung in Berlin.

Mit dem putzigen Bildmotiv schaffte es Schäfer jetzt mal wieder über’n großen Teich.

Der berühmte New Yorker Promiblogger Michael K. (33) von ‘Dlisted’ (mehr als zwei Millionen Klicks am Tag) widmete Schäfer einen Artikel, natürlich nicht ohne seiner üblichen verbalen Seitenhiebe. Ihm sei zwar völlig unklar, warum sie sich mit dem Roboter fotografieren lasse. Aber vielleicht posiere sie für ein futuristisches Thema á la “Fünftes Element”. Dies würde erklären, warum das deutsche Ausziehmodel auf den Bildern aussähe wie eine “Low-Budget-Version von Kim Kardashian“, schrieb er da unter anderem. Micaela wird darüber lachen.

Fotos: WENN.com