Sonntag, 17. August 2014, 15:05 Uhr

Promi Big Brother: Zieht der Wendler durch - oder schon wieder aus?

Schlagersänger Michael Wender ist einer der Kandidaten in der bis jetzt überraschend erfolgreichen Staffel von ‘Promi Big Brother’.

Zwar wurde der 42-Jährige schon am ersten Tag in das Kellerverlies gewählt, oich schon kursieren Gerüchte, der Wendler könnte wie schon beim Dschungelcamp auch hier vorzeitig das Handtuch werfen. Der Grund: Auf der Website des Konzertveranstalters ‘Vivamedia’ jedenfalls findet sich ein Konzerttermin am 23. August bei einem Festival in Aachen, bei dem Wendler zusammen mit Kollegen wie Norman Langen, Mickie Krause und sogar Andreas Gabalier auftreten soll. Laut ‘bunte.de’ habe der Verabnstalter auf eine entsprechende Anfrage nicht reagiert.

Mehr zum Thema Promi Big Brother: Michael Wendler erklärt uns hier seinen Einzug

Der umstrittene Sänger erklärte vorgestern im Haus gegenüber Ronald Schill über seinen Auszug aus dem RTL-Pritschenlager: “Es war eine Fehlentscheidung, Es waren sehr viele enttäuscht.” Schill daraufhin: “Das kannste jetzt wieder gut machen, wenn sie dich jetzt in den Keller sperren, Du leidest dort und hältst das durch, dann haste diese Scharte ausgewetzt.”

Und da war der Sänger ja dann auch schnell gelandet.

Wendler erwiderte jedenfalls: “Weißt Du was die Leute vergessen: Mir tut das nicht weh ob ich vierzehn Tage im Keller eingesperrt werde. Ich komme aus dem Dreck, wenn du mal so willst.” Er habe nicht mehr gekonnt und deswegen sei er nach fünf Tagen ausgezogen. Schill sagte daraufhin: “Du hast gesagt, du hast nicht mehr gekonnt und das ist eine Schwäche! Den Sänger, den man anbetet auf der Bühne, der darf keine Schwäche zeigen. Der soll der Starke sein mit dem man sich identifizieren kann, der einem hilft über die eigenen Schwächen hinwegzukommen.” Hier geht’s zu dem Video!

Ob der Wendler Schills Rat beherzigt? Zuletzt hieß es auf Wendlers Facebook-Seite am Freitag: “WENDLER MACHT ES! Das wird der RITT seines Lebens!”

Übrigens: Sat.1 sprach von einem “glänzenden Auftakt” der zweiten ‘Promi Big Brother’-Staffel. Zur besten Sendezeit ab 20.15 Uhr erreichte die Start-Liveshow am Freitagabend 3,16 Millionen Zuschauer. Im Gesamtpublikum entsprach das einem Marktanteil von 12,2 Prozent. Die erste Tageszusammenfassung folgte am Samstagabend ab 22.15 Uhr mit insgesamt 2,84 Millionen Zuschauern und einem Marktanteil von 13,5 Prozent zu dieser späteren Sendezeit.

Sat.1 konnte die Privatsender-Konkurrenz damit auf Abstand halten. Der Start in die zweite Staffel gelang fast noch besser als 2013 bei der ersten Staffel: Damals ging der Marktanteil nach der Auftakt-Liveshow deutlich nach unten. (KT/dpa)

Fotos: SAT.1