Montag, 18. August 2014, 15:13 Uhr

Kino-Charts der Woche: Lucy ist die unangefochtene Nummer 1

Starregisseur Luc Besson schlägt wieder zu.

Nach dem phänomenalen Triumph in Amerika mit mittlerweile über 100 Mio. Dollar Einspielergebnis setzte sich der Scifi-Thriller ‘Lucy’ des französischen Genre-Profis auch in Frankreich, Australien und den Niederlanden an die Spitze der Charts – und nun auch in Deutschland! 460.000 Kinozuschauer (3,8 Mio. Euro Umsatz) ließen sich hierzulande am Startwochenende von einer fulminanten Scarlett Johansson in der Hauptrolle und einer visuell bombastischen Umsetzung begeistern.

Vorwochenspitzenreiter ‘Planet der Affen – Revolution‘ rutscht an die zweite Stelle. 260.000 Besucher entschieden sich für die Fortsetzung des 2001er-Films ‘Planet der Affen: Prevolution’.

Gleich zwei Neulinge wetteifern um Position sechs: ‘Saphirblau’ und ‘Planes 2 – Immer im Einsatz’ gehen mit jeweils 145.000 verkauften Karten an den Start. ‘Saphirblau’, der zweite Teil der ‘Liebe geht durch alle Zeiten’-Buchreihe von Kerstin Gier, legt dabei ein besseres Startergebnis hin als Vorgänger ‘Rubinrot’, der im letzten Jahr 113.000 Menschen an den ersten vier Tagen beglückte.

Disneys Animationshit ‘Planes’, der ebenfalls im letzten Jahr über die Ziellinie flog und von insgesamt 820.000 kleinen und großen Fans bewundert wurde, steht ein zweites Abenteuer bevor. Flugzeug Dusty hat mittlerweile seine Höhenangst überwunden und muss sich als Feuerwehrflieger bei einem Waldbrand beweisen.

Den Sprung in die Top Ten verfehlt ‘Hectors Reise oder Die Suche nach dem Glück’. Das Feel-Good-Movie handelt von einem Psychiater, der die Glücksformel sucht. Die Romanverfilmung stand bei 60.000 Filmfreunden auf dem Programmplan.

Die offiziellen deutschen Kino-Charts werden von GfK Entertainment GmbH im Auftrag des Verbandes der Filmverleiher (VdF) herausgegeben. Grundlage sind die Besucherzahlen zwischen Donnerstag und Sonntag aller ca. 4.640 Leinwände in Deutschland. Das beinhaltet die großen Ketten wie Cinemaxx, Cinestar und Cineplex bis hin zum Programmkino.

Fotos: Universal Pictures