Dienstag, 19. August 2014, 12:28 Uhr

Iggy Azalea dreht durch: Starallüren am TV-Set

Überfliegerin Iggy Azalea wird für ihr mürrisches Verhalten am Set ihrer neuen Fernsehserie kritisiert.

Die australische Rapperin ist die neue Moderatorin der MTV-Serie ‘House of Style’ und wurde nun stark für ihren Besuch im ‘Versace’-Geschäft in Beverly Hills am 9. August kritisiert. Grund dafür war ihr finsterer Blick und ihr mürrisches Auftreten während des gesamten Drehtages. Dem ‘Hollywood Reporter’ verriet ein Insider: “Iggy kam mit ihren Begleitern rein und war zu keiner Zeit des Shootings bereit, ihre Sonnenbrille abzunehmen. Sie hatte einen total finsteren Blick drauf und lachte kein einziges Mal – zumindest solange die Kameras nicht an waren. Sobald nicht mehr aufgenommen wurde, hatte sie direkt wieder ihren bösen Gesichtsausdruck.”

Mehr zum Thema: Iggy Azalea und Rita Ora beim Säbeltanz: Hier ist ihr Video “Black Widow”

Sogar als das Shooting nach draußen verlagert wurde, wo auch die Fans der 24-Jährigen standen und warteten, verweigerte diese noch immer ein Lächeln, berichtet der Augenzeuge weiter. Am Set bei ‘Versace’ stand Jennifer Lopez als Gast mit vor der Kamera. Die Sängerin ist zurzeit Mitglied in der Jury der amerikanischen Version von ‘Deutschland sucht den Superstar’ und hatte im Gegensatz zu Azalea sichtlich Spaß an den Aufnahmen. Ein Mitarbeiter der Produktion erinnert sich an die Situation: “J.Lo lachte die ganze Zeit, sie begrüßte das Team, gab jedem die Hand und machte alles, was man von ihr verlangte.” (Bang)