Dienstag, 19. August 2014, 12:07 Uhr

Jackie Chan: Sohn bei Drogenrazzia festgenommen

Der Sohn von Action-Legende Jackie Chan wurde während einer Drogenrazzia festgenommen.

Jaycee Chan und sein Schauspielkollege Kai Ko wurden letzten Donnerstag (14. August) des Drogenbesitzes überführt. In der Wohnung des 32-Jährigen konnten Beamten mehr als 100g Marihuana sicherstellen, wie die Polizei in Peking mitteilt. In China können bei dieser Menge bis zu drei Jahre Haft verhängt werden. Damit folgt die Festnahme Chans nur kurz auf die Inhaftierung des chinesischen Schauspielers Gao Hu, dem der Besitz von Crystal Meth und Cannabis nachgewiesen wurde. Beide Stars wurden bei ausgiebigen Razzien der Gesetzeshüter in der chinesischen Hauptstadt verhaftet. Diese seien allerdings nicht unbedingt auf Berühmtheiten ausgelegt, wie der stellvertretende Direktor der Drogenbehörde in Peking, Jin Zhihai, klarstellt.

Mehr zum Thema: Jackie Chan winkt eine Rolle in “Expendables 4?

Der Zeitung ‘Beijing Times’ erklärt er: “Wenn es mehr Durchsuchungen wegen Drogen geben wird, wird auch die Zahl der überführten Prominenten steigen.” Chan ist wie sein Vater ein Schauspieler, seine Filme konnten allerdings nicht die internationalen Erfolge von Jackie Chan anknüpfen. Erst 2011 erklärte dieser, dass er seinen Sohn gerne zur Armee geschickt hätte, um seinen “Charakter zu zügeln” und unterstrich, dass er später nichts von seinen Millionen erben würde. “Wenn er kompetent ist, kann er sein eigenes Geld machen. Wenn nicht, wird er nur mein Geld verschwenden”, so der Action-Star.

Foto: WENN.com