Dienstag, 19. August 2014, 19:47 Uhr

Kader Loth lüftet BB-Geheimnis - und: "Der Wendler ist absolut mein Typ"

Ich-Darstellerin Kader Loth verrät, dass sie bei ‘Big Brother’ als “Maulwurf” eingesetzt wurde.

Das Model erlangte 2004 durch ihre Teilnahme an der Fernsehshow große Bekanntheit und plaudert jetzt aus, dass sie damals auf Wunsch der Produktionsfirma ‘Endemol’ in das ‘Big Brother’-Haus einzog. Diese soll sie beauftragt haben, absichtlich für Streit und Stunk zu sorgen, um eine bessere Quote zu bekommen. “Ich bin damals von ‘Endemol’ als Maulwurf reingeschickt worden”, erklärt sie im Interview mit ‘Bunte.de’, “ich habe mich gar nicht beworben. ‘Endemol’ ist auf mich zugekommen und hat gesagt, ‘Du gehst da als normaler Kandidat rein und wir sagen dir jeden Tag durchs Mikro, was du zu tun hast’.”

Mehr zum Thema: Kader Loth warnt – “Mädchen, bitte haltet die Brüste flach!”

Während andere Kandidaten beispielsweise dachten, dass die 41-Jährige für eine Challenge in ein Nebenzimmer gerufen wurde, soll sie tatsächlich aber weitere Instruktionen erhalten haben. “Ich bin gebrieft worden, dass ich auf Sascha zugehen muss, ihm irgendeinen Ausdruck sagen muss oder ihn aus heiterem Himmel beschimpfen muss. Bis hin zu meinem Ohnmachts-Fall – da steckte überall der große Bruder dahinter”, so das TV-Sternchen weiter.

Trotz ihres gespielten Auftritts von vor zehn Jahren sei das Loth einer erneuten Teilnahme an dem Format, das aktuell in einem Promi-Spezial auf Sat.1 läuft, nicht abgeneigt. Sie scherzt: “Ich würde auf jeden Fall den Wendler verführen. Er ist absolut mein Typ.”

Foto: WENN.com