Freitag, 22. August 2014, 8:32 Uhr

Lady Gaga legt sich mit Konzert-Promotern an

Lady Gaga hat sich mit den Konzert-Promotern ihrer Australien-Tour angelegt, weil diese sie dazu überreden wollten, nur einen Teil ihrer riesigen Bühne nach Australien zu verschiffen.

Die ‘Applause’-Sängerin gab am Mittwochabend (20. August) in Perth das erste Australien-Konzert ihrer ‘artRave: The Artpop Ball’-Welttournee und erzählte den Fans, wie sehr sie für ihre extravagante Bühne habe kämpfen müssen. Offenbar hatten die Promoter ihr geraten, nur “30 Prozent” der Bühne mit nach Australien zu bringen, um die Transportkosten so gering wie möglich zu halten. Damit war die New Yorkerin allerdings ganz und gar nicht einverstanden. “Ich denke meine australischen Fans verdienen eine komplette Show”, rief sie ihren Fans in Perth zu. Die Kritiken waren anschließend durchwachsen. Einige Medien beklagten, dass Lady Gaga ihren Hits viel zu wenig Platz einräumte und stattdessen viele Songs ihres zuletzt veröffentlichten Albums ‘Artpop’ performte.

Mehr zum Thema Lady Gaga und Tony Bennett: Neue Details zum Album “Cheek To Cheek”

“Wer nicht wegen ‘Artpop’ hier ist oder wer das Album nicht mag, der soll sich seinen Drink schnappen und verdammt noch mal abhauen”, so Gagas klare Worte an die Menge. Das Album erschien im November 2013 und erreichte Platz 3 in den deutschen Charts. Die vorherigen Album der 28-Jährigen, ‘The Fame’ und ‘Born This Way’, schafften es beide bis an die Chartsspitze.