Freitag, 22. August 2014, 23:25 Uhr

Promi Big Brother: Janina muss nicht mehr Treppensteigen

Der “Treppenwitz” mit dem täglichen Hoch und Runter im Big-Brother-Haus hat für Janina Youssefian  ein Ende.

Sie wurde am Freitagabend als Erste in der zweiten Staffel der Show von den Zuschauern rusgewählt. Ihr erster Kommentar: “Ich hoffe, dass sie mich nicht schon wieder verarschen”. Dem Publikumsvoting war die Nominierung durch alle zwölf Bewohner vorausgegangen.

Janina Youssefian hat es nie verstanden. Wir erinnern an ein köstliches Gespräch mit der Effenberg-Ex: “Warum wählen die dich und mich immer runter?“ Claudia hat es ihr am siebten Tag erklärt: „Weil wir polarisieren. Du, weil du wehleidig bist. Mit wehleidig meine ich, dass die dich bestimmt immer zeigen, wenn du mit einem traurigen Gesicht dasitzt und jammerst. Im Kontrast dazu hast du aber so ein bauchfreies Teil an und siehst immer noch hübsch aus, hast eine tolle Figur. Das nehmen die dir nicht ab. Da sagt sich jeder in Deutschland – die soll mal schön da ‚Unten‘ bleiben.“

Mehr zum Thema: Trennungs-Tralala um Mario-Max nur ein PR-Gag?

Janina wundert sich trotzdem: „Und warum machen die das bei dir?“ Claudia: „Ich bin natürlich eine ganz andere Hausnummer, weil ich Effenberg heiße. Mein Name steht für Luxusweib. Der Zuschauer denkt, die schafft das nicht.“ Dann mischt Aaron Troschke mit: „Claudia kennen mehr Leute als dich, Ela und mich zusammen – und das mal drei. Und beim Wendler ist es genauso.“ Janina trotzig: „Mich kennen auch viele ….“ Aaron verneint: „Aber im Vergleich verlierst Du. Die sind wie Bayern oder Dortmund und du kommst aus der Kreisklasse Liga A dazu und sagst, dass du da mitspielen willst. Ich bin ja auch Kreisliga B …“ Janina sieht das überhaupt nicht ein: „Dann bin ich aber erste Bundesliga HSV!“ Claudia muss lachen: „Ja, aber der HSV ist ja kurz vorm Abkacken.“

Mehr muß man also zur Rauswahl des Hamburger Teppichluders nicht wissen.

Fotos: SAT.1