Samstag, 23. August 2014, 12:25 Uhr

Promi Big Brother: Vier Ersatzkandidaten und das passiert heute Abend mit Mia

Hubert Kah sorgte gestern bei Promi Big Brother für Schnarch-Alarm. Und die Kellerkinder zählten Schafe.

In der großen “Promi Big Brother”-Halbzeit-Liveshow sehen 16,0 Prozent der Zuschauer in der werberelevanten Zielgruppe 14-49 Jahre wie sich die “Unten”-Bewohner gemeinsam beim Match beweisen müssen. (Insgesamt sahen 3,01 Millionen Zuschauer zu.)  Trotz Teamwork scheitern sie beim Schafe zählen, denn die Promis haben die Rechnung ohne die 119 putzmunteren Tierchen gemacht …

Dann gab es am Freitagabend noch den vorläufigen letzte Wechsel der Bereiche. Die “Oben”-Bewohner haben entschieden: Janina Youssefian darf zumindest ein paar Minuten im Luxus schwelgen. Die Zuschauer voteten das Unterwäschemodel dann wieder nach “Unten”. Das hatte sie aufgrund der etwas umständlich erklärten Voting-Lage nicht ganz verstanden,protestierte lautstark: “Erklär’ das jetzt, sonst gehe ich nicht runter”. Erboster Kommentar von Claudia Effenberg zur erneuten “Runterwahl”: “Haben die einen Schatten, oder was?”.

Um 23.10 Uhr fielen die entscheidenden Worte: „Der erste Bewohner, der ‚Promi Big Brother 2014‘ verlassen muss, heißt Janina.“ Ohne Spiegel, Haarbürste und Creme hatte die 31-Jährige neun Tage im Keller des „Promi Big Brother“-Hauses ausgeharrt. Dreimal holten ihre Mitbewohner sie in dieser Zeit nach „Oben“ – dreimal schickten sie die Zuschauer unmittelbar danach wieder nach „Unten.“

Sichtlich erleichtert packt Janina ihre spärliche Habe zusammen. Doch der Abschied von ihren Mitbewohner lässt Janina alles andere als kalt – Tränchen kullern. „Nicht zurückblicken“, rät ihr Michael Wendler zum Abschied. Claudia Effenberg ergänzt: „Immer nach vorne gucken!“

Mehr zum Thema Hubert Kah: Neue Best-Of-Compilation am Start

Gesagt, getan: „Ich lasse es mir jetzt richtig gut gehen in der Freiheit“, freut sich Janina nach ihrem Auszug. „Es kann sich ja keiner vorstellen, wie krass das da unten im Keller war. Jetzt freue ich mich auf eine Dusche, Creme und dass ich mich wieder pflegen kann.“ Und ihre Ex-Mitbewohner? Die machen sich Sorgen, wie es nach Janinas Rauswurf weitergeht: „Das könnte stinklangweilig werden“, prophezeit Claudia. Doch da haben sie ihre Rechnung ohne „Big Brother“ gemacht …

Unterwäschemodel Janina Youssefian war kurz nach dem Auszug erleichtert: “Ich hätte schon noch länger durchgehalten, bin aber trotzdem froh, raus zu sein. Am Ende habe ich nur noch wie ein Roboter funktioniert.” Am meisten wird sie angeblich Kommissarin Alexandra Rietz vermissen: “Ich liebe sie.” Den Sieg würde Janina Aaron Troschke wünschen: “Er war genauso lang im Keller wie ich – er hat es wirklich verdient.”

Unterdessen verriet die ‘Bild’-Zeitung wer sich als Ersatz für Big Brother bereithält, falls einer der Kandidaten vorzeitig das Haus verlassen will. Dem Bericht zufolge zählen Natascha Ochsenknecht, Mallorca-Makler Marco Remus (‘Mieten, Kaufen, Wohnen), Ex-Radiolegende Elmar Hörig und Ex-Playmate Daniela Sudan zu den vier Ersatzkandidaten.

Und das gibt’s heute Abend ab 22.15 Uhr zu sehen: Damit die Bewohner “Unten” eine Überraschung erhalten, wird Mia Julia von “Big Brother” heute Abend zu ihrer ersten Challenge geschickt – und die hat es in sich! Die zierliche Blondine muss auf einem schmalen Balken zwischen zwei fahrenden Feuerwehrautos balancieren.

Sieben Meter lang, aber nur 20 Zentimeter breit ist der Balken zwischen den 60 Kilometer pro Stunde fahrenden Fahrzeugen. “Wenn Du den Balken überquert hast, musst Du auf dem Rückweg noch grüne und rote Würfel einsammeln. Aus diesen Würfeln musst Du – sobald die Trucks stehen – einen Turm bauen. Nur wenn dieser drei Minuten stehen bleibt, hast Du die Challenge gewonnen”, erklärt Moderator Jochen Schropp die Herausforderung. Mia überlegt nicht lange: “Klar werde ich es versuchen!” Wird die 27-Jährige diese schwierige Aufgabe meistern? Oder weht der Fahrtwind die 42-Kilo-Frau vom Balken?

Heute Abend wird außerdem live entschieden, wer als zweites das ‘Promi Big Brother’-Haus verlassen muss. Zuvor nominiert jeder einen seiner Mitbewohner. Die beiden Bewohner mit den meisten Stimmen landen auf der Nominierungsliste. Die Zuschauer entscheiden dann, wer noch heute Abend aus dem Haus fliegt.

Und hier der Spruch des Tages: “Du hast doch viel zu kurze Arme, um Liegestütze zu machen.” (Ronald Schill zu Hubert Kah, nachdem dieser im Keller gefragt hat, wo denn der Fitnessbereich sei.)

Fotos: SAT.1/ willi Weber