Montag, 25. August 2014, 13:51 Uhr

Nicki Minaj muß sich bei VMA-Show das Kleid vorne zuhalten

Nicki Minaj hatte während ihres Auftritts bei den ‘MTV Video Music Awards’ gestern Nacht (24. August) eine Klamotten-Panne.

Nachdem die ‘Anaconda’-Chartstürmerin ihren verruchten Hit performte, musste sie noch für einen weiteren Gig auf die Bühne zurückkehren – doch es blieb kaum Zeit für den Kostümwechsel. Als sie gemeinsam mit Jessie J und Ariana Grande den Song ‘Bang Bang’ zum Besten gab, rutschte ihr freizügiges Kleid beinahe runter und sie musste es während des gesamten Auftritts selbst zusammenhalten.


.

Mehr zum Thema: Beyoncé ist die große Abräumerin bei den MTV Video Music Awards

Für weitere aufsehenerregende Performances sorgten unter anderem Taylor Swift mit ‘Shake It Off’ und Superstar Beyonce mit einem 15-minütigen Medley ihres neuen, nach sich selbst benannten Albums. Die ‘Drunk In Love’-Sängerin war mit insgesamt vier Awards, darunter der prestigeträchtige ‘Michael Jackson Video Vanguard Award’, zudem der große Abräumer der Preisverleihung in Los Angeles. Auch Ariana Grande wurde ausgezeichnet: Die 21-jährige Sängerin durfte in der Kategorie ‘Bestes Pop Video’ einen Preis für ihren Clip zu ‘Problem’ mit nach Hause nehmen.

Foto: WENN.com