Mittwoch, 27. August 2014, 21:52 Uhr

"Breaking Bad"-Star Aaron Paul wird heute 35 Jahre jung

Bei der Emmy-Verleihung am Montag hat die Kultserie ‘Breaking Bad’, die 2013 auslief, noch einmal ordentlich abgeräumt. Die Serie um einen krebskranken Chemielehrer, der erst zum kleinen Drogenkoch und dann zum Schwerstkriminellen wird, erhielt sechs Trophäen.

Und auch Aaron Paul, der heute 35 Jahre alt wird, ging nicht leer aus – er wurde als bester Nebendarsteller ausgezeichnet. ‘Breaking Bad’ war der große Durchbruch für den US-Schauspieler, der an der Seite von Bryan Cranston in dieser innovativen Serie über Drogen, Mord und Totschlag das Publikum als Jesse Pinkman faszinierte. Fast hätte er die Rolle als Drogendealer nicht bekommen, weil er zu sympathisch gewirkt habe, heißt es bei ‘imdb.com’.

Und eigentlich sollte er nur eine Staffel lang dabei sein, aber er harmonierte so gut mit Hauptdarsteller Bryan Cranston, dass er bis zum fulminanten Schluss blieb. Ein gemeinsames Wiedersehen gab es mit beiden erstmals nach dem Serienende in einem kurzen Werbefilm zu den Emmy Awards. Ein großer Spaß: Die beiden spielen zwei verschlagene und heruntergekommene Pfandleiher, denen Julia Louis-Dreyfus ihren Emmy verkaufen will. Und wird da im Hinterzimmer etwa Crystal Meth gekocht?

Mehr zum Thema: Aaron Paul scherzt – “Seit ‘Breaking Bad’ ging es nur bergab für mich”

Bei allen ‘Breaking Bad’-Fans bedankte sich Aaron Paul am Tag der Emmy-Verleihung mit einer ungewöhnlichen Aktion. Er organisierte eine Schnitzeljagd mit Serien-Memorabilia, die er in ganz Hollywood verstreute.

Geboren und aufgewachsen in Idaho, war Aaron Paul nach der Schule allein nach Los Angeles gegangen, um in Hollywood Fuß zu fassen. Seine Karriere begann mit ersten kleinen Auftritten als Gast in den Serien ‘Beverly Hills, 90210’ und ‘Melrose Place’ Anfang der 90er Jahre. Es folgten kleine Engagements in Kinofilmen, doch nachhaltiger Erfolg blieb vorerst aus. Dann kam 2008 ‘Breaking Bad’.

Inzwischen ist Paul auch in großen Kinoproduktionen gefragt. Er war in der schwarz-humorigen Selbstmord-Komödie ‘A Long Way Down’ (Ein weiter Weg runter) an der Seite von Pierce Brosnan und Toni Collette zu sehen. Mit Colin Firth und Helen Mirren dreht er den Militär-Thriller «Eye in the Sky». Die Zeiten, da er als Froschmaskottchen bei einer Radiostation arbeiten musste, sind vorbei. (dpa)

Foto: WENN.com