Samstag, 30. August 2014, 10:26 Uhr

Brandon Flowers: Probleme mit seinem Produzenten

Brandon Flowers hatte mit seinem Produzenten anfängliche Schwierigkeiten.

Für sein kommendes Album arbeitete Flowers mit Ariel Rechtshaid zusammen, der bereits für andere Größen der Indie-Szene wie ‘Haim’ und ‘Vampire Weekend’ produzierte. Der ‘The Killers’-Frontmann will im nächsten Jahr sein zweites Album auf den Markt bringen, den Nachfolger des 2010 erschienenen ‘Flamingo’. “[Ariel] versucht andere Wege zu gehen, und dass habe ich so nie gemacht. Zuerst sind wir aneinander geraten, aber jetzt verstehen wir uns. Wir haben einen Lauf”, so Flowers gegenüber dem Musikmagazin ‘NME’.

Mehr zum Thema: Brandon Flowers kann beim Karaoke nicht punkten

“Die Platte ist noch nicht fertiggestellt – aber ich mag sie und freue mich darauf. Ariel bringt mich an meine Grenzen. Normalerweise mache ich Demos, die den Songs am Ende dann ziemlich gleich sind”, erklärt der ‘Mr. Brightside’-Sänger gespannt. Flowers beteuert zudem, dass sein Solo-Ausflug nicht das Ende von ‘The Killers’ bedeuten wird. “Ich möchte in der Band bleiben. Ich denke, dass wir weitermachen wollen”, so der 33-Jährige weiter. (Bang)

Foto: WENN.com