Samstag, 30. August 2014, 16:07 Uhr

Merlin Rose über seine Hauptrolle in "Doktorspiele"

Merlin Rose spielt im Film ‚Doktorspiele‘ (seit Donnerstag im Kino) von Marco Petry die Hauptrolle.

Filmcharakter ‚Andi‘ hat ein schweres ‚Schniepel-Trauma‘, denn in seiner Kindheit machte sich eine alte Freundin über seinen zu klein geratenen Andi lustig. Eine sehr pikante Rolle für den Jungschauspieler, dabei war er ursprünglich gar nicht für den Part vorgesehen, wie er im Interview mit klatsch-tratsch.de verriet!

„Ich hatte mich tatsächlich gar nicht für die Rolle des Andi beworben, sondern war nur zum Gegenspielen da. Und dann hieß es plötzlich, ich werde testweise einfach mal aufgenommen, obwohl ich ja ein paar Jahre älter bin als Andi“, so der 21-Jährige.

Merlin wusste zu dem Zeitpunkt noch gar nicht, um welche Art Film und Rolle es sich handelt und kannte auch das Drehbuch nicht. Doch er überzeugte offenbar so sehr, dass er vom Fleck weg engagiert wurde: „Dann kam heraus, dass sie gerne etwas mit mir machen wollten und plötzlich stand ich in Frankfurt und hab dann das erste Mal überhaupt das Drehbuch zum Lesen bekommen. Man wusste am Anfang nicht ob es funktioniert oder ob die Rolle doch, mit jemand jüngeren besetzt wird.“

Mehr zum Thema Maximilian von der Groeben in “Doktorspiele”: “Ich bin ein bisschen eitel”

Im Film hat sein Charakter mit heftigen Selbstzweifeln zu kämpfen, denn ohne ein “Riesen-Schniedel” wird er seinen Schulschwarm niemals herum bekommen. Merlin selbst hatte diese Probleme nie, gibt jedoch zu: „Ich denke viele Jugendlichen haben solche Selbstzweifel wie Andi und mit Sicherheit kennt das Jeder ein wenig, aber ich hatte das nicht, zumindest nicht in dem Maße wie Andi.“

Allgemein hat Rose nicht viel Ähnlichkeiten mit seiner Rolle, konnte die jedoch gut darstellen. Trotzdem hat er viel Mitgefühl und kann sich außerdem sehr gut in seine Situation hinein versetzten. „Kinder können einfach richtig gemein sein, ich glaube dass es wirklich bei manchen schwere Traumata hinterlässt. Jeder kennt bestimmt Situationen, die für einen unangenehm waren und die einen so sehr verletzt haben, dass man das tatsächlich unterbewusst mitschleppt.“

Der Film wird ja quasi als deutsche Version von ‚American Pie‘ gehandelt.

Neben Newcomer Merlin Rose sind unter anderem dabei: Maximilan von der Groeben, Lisa Vicari, Oliver Korittke (Foto oben), Christiane Paul und viele mehr. Regisseur ist Marco Petry, der vor 14 Jahren mit dem Teenie-Film ‚Schule‘ sein Debüt gab.

Fotos: FOX, Patrick Hoffmann/klatsch-tratsch.de/WENN.com