Dienstag, 09. September 2014, 9:12 Uhr

Schwarzenegger enthüllt sein Porträt von Gottfried Helnwein

Ex-Gouverneur Arnold Schwarzenegger (67) ist nun mit einem Porträt im Kapitol der kalifornischen Hauptstadt Sacramento verewigt. Am Montag enthüllte der gebürtige Österreicher das Gemälde seines weltberühmten Landsmannes Gottfried Helnwein (65).

Schwarzenegger habe den Künstler für die Auftragsarbeit selbst ausgesucht, hieß es in einer Mitteilung des amtierenden Gouverneurs Jerry Brown. Das fotorealistische Porträt zeigt den Hollywoodstar in einem grauen Anzug mit gestreifter Krawatte vor dem kalifornischen Wappen. Seit 1879 werden Gouverneursporträts im Kapitol ausgestellt.

Mehr zum Thema: Schwarzenegger verletzt sich wirklich an jedem Filmset

“Meine sieben Jahre als Gouverneur zählen mit zu den erfüllendsten meines Lebens”, sagte Schwarzenegger bei der Feier. Er sei vor allem auf seine Errungenschaften für den Umweltschutz stolz. Seit dem Ende seiner zweiten Amtszeit im Jahr 2011 steht der Schauspieler wieder vor der Kamera, unter anderem in seiner bekannten ‘Terminator’-Rolle.

 

“Arnold ist einer der bemerkenswertesten Männer unserer Zeit”, sagte Helnwein in einer Mitteilung. Er habe ihn unter anderem als begeisterten Kunstsammler und -förderer kennengelernt. Schwarzeneggers Porträt zu malen, sei eine “ziemliche Herausforderung” gewesen, er hätte aber jeden Moment genossen, so Helnwein.

Der Maler wurde er vor allem durch seine fotorealistischen Bilder von verwundeten und bandagierten Kindern bekannt, aber auch durch sein Selbstporträt auf dem Cover des Albums ‘Blackout’ (1982) von den Scorpions. (dpa)

Foto: WENN.com