Mittwoch, 10. September 2014, 18:54 Uhr

Kygo: Der norwegische Star-DJ landet bei Sony Music - erste Solotour kommt

Kygo, der 23-jährige norwegische Produzent und DJ, erlangte nach einer ganzen Reihe von hochkarätigen und extrem erfolgreichen Remixes für Künstler wie Ed Sheeran, Ellie Goulding, Passenger, The Weeknd und Marvin Gaye internationale Bekanntheit.

Sein Remix von Ed Sheerans ‘I See Fire’ (siehe unten) wurde über 11 Millionen Mal auf Soundcloud abgespielt und damit einer der zehn meistgespielten Tracks der Plattform überhaupt. Auf YouTube wurde er mehr als 40 Millionen Mal geklickt und Kygos offizieller Soundcloud-Kanal glänzt mit 80 Millionen Plays. Zuletzt trat Kygo bei großen europäischen Festivals wie Tomorrowland und Findings auf, und wurde kürzlich von Chris Martin gebeten, die offiziellen Remixe für Coldplay („Midnight“) zu machen.

Nun hat er einen neuen langfristiger Deal mit der weltberühmten Plattenfirma SonyMusic angeschlossen. Der umfasst die Produktion von eigenem Solo-Material, dessen Veröffentlichung Ende 2014 erwartet wird. Parallel startet Kygo seine erste Solo-Tour durch Nordamerika und Europa, die 18 bereits ausverkaufte Shows in den USA umfasst, wo er in Zusammenarbeit mit Ultra veröffentlicht werden wird.

Patrick Moxey, President Electronic Dance Music, Sony Music Entertainment & President of Ultra Records sagte dazu dazu: „Wir sind überglücklich, mit Kygo arbeiten zu können. Er ist ein außergewöhnlich talentierter Musiker mit einzigartigen Melodien, der die neue Schule des elektronischen Sounds repräsentiert. Im Netz schart Kygo eine gewaltige Anzahl an Fans um sich und wir freuen uns jetzt schon auf die nächste Stufe seiner Popularität.“

Myles Shear, Manager von Kygo erklärte zu dem neuen Vertrag: „Wir sind begeistert, bei dem großartigen Team von Sony International unterschrieben zu haben. Ihr Vertrauen in Kygo und die Schlagkraft, die sie einbringen, um ihn auf ein weltweites Niveau zu bringen, sind beispiellos.“ Kyrre Gørvell-Dahll (AKA Kygo) unterstreicht: „Ich freue mich sehr auf die Zukunft, und darauf, meine Musik mit den Teams von Sony und Ultra zu entwickeln, und sie einem neuen Publikum auf der ganzen Welt vorstellen zu können.“