Donnerstag, 11. September 2014, 16:21 Uhr

Ellen Pompeo: Ende der Schauspielkarriere?

Ellen Pompeo überlegt, nach dem Ende der beliebten Krankenhaus-Serie ‘Grey’s Anatomy‘ die Schauspielerei an den Nagel zu hängen.

Die 44-Jährige gab zu, keine große Lust mehr auf neue Rollen zu haben, wenn die Sendung abgedreht sei. ‘Buzzfeed’ gegenüber sagte sie: “Ich merke auf jeden Fall, dass ich mich verändere. Ich finde nicht, dass die Schauspielerei mir noch wirklich Kraft gibt… Ich will nicht zwangsläufig für andere Leute arbeiten.”

Mehr zum Thema: Ellen Pompeo gehört zu den bestbezahlten TV-Schauspielerinnen

Auf ein endgültiges Karriere-Ende will sich Pompeo allerdings noch nicht festlegen. Gefragt, ob ihre Rolle als Meredith Grey ihre letzte sein könnte, antwortete sie: “Oh, absolut. Ich meine, sag niemals nie. Aber ich werde nicht solche Aussagen machen, wie ‘Dann und dann ist Schluss’ und bin dann im Februar doch wieder da.” Die ‘Golden Globe’-Gewinnerin, die seit 2005 an der Seite von Frauenschwarm Patrick Dempsey spielt, hat einen Vertrag bis zum Ende einer möglichen 12. Staffel des TV-Formats unterschrieben. Ob sie ihren Vertrag danach verlängern wird, weiß sie noch nicht. Kürzlich sagte sie dazu: “Das kann ich wirklich nicht sagen. Ich nehme nichts für selbstverständlich und würde niemals so arrogant sein, anzunehmen, dass es eine 12. Staffel geben wird. Wenn wir unsere Arbeit gut machen, dann werden wir vielleicht das Glück haben, eine 12. Staffel zu bekommen.” (Bang)