Donnerstag, 11. September 2014, 21:20 Uhr

Khloé Kardashian spricht erstmals über Trennung von French Montana

Ich-Darstellerin Khloé Kardashian äußerte sich heute erstmals zu ihrer Trennung von Rapper French Montana.

Erst gestern war bekannt geworden, dass die 30-Jährige eine Beziehungspause mit Montana eingelegt hat. Wie ein Insider der ‘Us Weekly’ berichtete, wäre er zu abhängig von ihr gewesen und die Beziehung wäre zu anstrengend geworden. Heute postete der ‘Keeping Up with the Kardashians’-Star mysteriöse Zitate auf ihrer Twitter-Seite, die nach einer Stellungnahme zu ihrer Trennung klingen: “Manche bringen Freude wohin auch immer sie gehen, manche wann immer sie gehen.”

Darauf hagelte es Kommentare ihrer Follower mit Spekulationen. Ein weiterer Post der twitter-freudigen Brünetten könnte als direkte Nachricht an den Rapper verstanden werden: “‘Sei dankbar für das, was du hast und hör‘ auf dich zu beklagen – es langweilt alle anderen, bringt nichts Gutes und löst deine Probleme nicht’. Amen.”

Mehr zum Thema: Kardashian-Reality-Doku wegen Diebstahls auf Eis gelegt

Den Kommentar eines Fans, dass sie für solche Zitate zu gut sei, wehrte Kardashian ab. “Hört auf da so viel hineinzuinterpretieren. Es ist nur ein Zitat. Du bringst mich zum Lachen, sei still”, antwortete der TV-Star. Die Beziehung zwischen Kardashian und Montana hielt nur acht Monate. Zuvor war sie mit Basketballspieler Lamar Odem verheiratet, reichte jedoch im Dezember 2013 die Scheidung ein. (Bang)

Fotos: WENN.com